Kreise: Bundesregierung will Wachstumsprognose deutlich anheben

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Florierende Wirtschaft und Rekordbeschäftigung: Die scheidende Bundesregierung geht wie führende Ökonomen von einem anhaltenden Aufschwung in Deutschland aus. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch) und der Deutschen Presse-Agentur aus Regierungskreisen erwartet sie in ihrer Herbstprognose für das laufende Jahr jetzt ein Wachstum von 2,0 Prozent. Im Frühjahr war der Bund nur von 1,5 Prozent ausgegangen. Die Zahlen werden an diesem Mittwoch von Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) in Berlin vorgestellt.

Auch für 2018 ist Zypries optimistisch. Das preisbereinigte Wachstum soll dann bei 1,9 Prozent liegen. Die gute Entwicklung am Arbeitsmarkt hält an. In diesem Jahr soll die Zahl der Erwerbstätigen um 660 000 steigen, im kommenden Jahr dann um weitere 495 000 auf das Rekordniveau von 44,8 Millionen Erwerbstätigen. Die Erwartungen der Bundesregierung decken sich in weiten Teilen mit denen der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute, die Ende September ihre Schätzungen vorgelegt hatten.