Kreditkarten-Riese Visa verdient deutlich mehr

dpa-AFX

FOSTER CITY (dpa-AFX) - Der US-Kreditkartenkonzern Visa hat den Gewinn im vergangenen Geschäftsquartal dank ausgabefreudiger Kunden deutlich gesteigert. Der Überschuss legte in den drei Monaten bis Ende September im Jahresvergleich um elf Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar (1,8 Mrd Euro) zu, wie der Mastercard -Rivale am Mittwoch mitteilte.

Ein kräftiger Anstieg der Zahlungen, die mit Visas Kreditkarten abgewickelt wurden, ließ die Erträge um 14 Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar klettern. Die Ergebnisse übertrafen die Prognosen der Analysten deutlich. Die Aktie stieg vorbörslich um über ein Prozent.

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte Visa den Gewinn um rund zwölf Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar. Die Erträge wuchsen um etwa 22 Prozent auf 18,4 Milliarden Dollar.

Visa verdient an Gebühren, die bei Einkäufen mit Kreditkarten fällig werden. Genauso wie Konkurrent Mastercard vergibt das Unternehmen dabei - anders als der Wettbewerber American Express - nicht den Kredit selbst. Das machen zumeist Banken, die die Karten ausgeben.