„Der Kredit für Air Berlin hätte verhindert werden können“: FDP-Chef Lindner kritisiert im Interview die Bundesregierung

Christoph Asche and John Stanley Hunter
FDP-Chef Christian Lindner attackiert die Bundesregierung im Fall Air Berlin

Christian Lindner ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Nach dem historischen Absturz bei der vergangenen Bundestagswahl steht der FDP-Spitzenkandidat mit seiner Partei vor einem politischen Comeback.

Viele halten Lindner für den neuen Polit-Popstar, andere sehen den 38-Jährigen auf populistischen Abwegen. Business Insider hat mit dem Chef-Liberalen über Wohlstand, die Rolle der Bundesregierung bei der Air-Berlin-Insolvenz und den vermeintlich größten Fehler der Kanzlerin gesprochen.

Business Insider: Herr Lindner, im April haben Sie auf dem Parteitag in Berlin über den Wandel der FDP gesagt: „Wir haben uns erneuert, weil wir Deutschland erneuern wollen.” Was macht Sie so sicher, dass die Wähler überhaupt Veränderung wollen?

Christian Lindner: „Es gibt Menschen, die mit ihrer Situation nicht zufrieden sind und für die die gegenwärtige Lage keine Garantie für die Zukunft ist. Aber auch viele, denen es gut geht, fragen sich, wovon Deutschland im nächsten Jahrzehnt leben will. Viele Bürger merken ja, dass sich Deutschland erneuern muss. Das merke ich allein schon an den Besucherzahlen bei unseren Veranstaltungen.“

Weiterlesen auf businessinsider.de