Krebs ist zurück! Schocknachricht für Tennis-Legende

Krebs ist zurück! Schocknachricht für Tennis-Legende
Krebs ist zurück! Schocknachricht für Tennis-Legende

Auf dem Tenniscourt trotzte Martina Navratilova dem Alter, feierte mit fast 50 Jahren noch ihren letzten Grand-Slam-Titel. Nun ist wieder die große Kämpferin in ihr gefordert: Die langjährige Nummer eins hat erneut Krebs, und zwar in Brust und Kehlkopf.

„Diese Doppelerkrankung ist ernst, aber noch heilbar“, wurde die 66-Jährige in einer Erklärung zitiert. „Ich hoffe auf einen günstigen Ausgang. Es wird eine Weile beschissen sein, aber ich werde mit allem kämpfen, was ich habe“, so die gebürtige Tschechoslowakin, die 1981 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen hat - und die dem Spiel mit der gelben Filzkugel fast vier Jahrzehnte lang ihren Stempel aufdrückte. (NEWS: Alles Wichtige zum Tennis)

Bis eine gewisse Steffi Graf in den späten 1980er-Jahren das Zepter im Damentennis an sich riss, war Navratilova im Einzel das Maß der Dinge. Mit 332 Wochen an der Spitze der Weltrangliste ist sie noch heute die „ewige“ Nummer zwei - hinter Graf (377). Ihre 167 Einzel-Titel auf der WTA-Tour sind weiter unerreicht.

Navratilova kehrt nach Rücktritt zurück

Navratilova wollte stets alles und erreichte Beeindruckendes: 18 Grand-Slam-Titel im Einzel, 31 im Doppel, dazu zehn im Mixed. Der letzte 2006, kurz vor ihrem 50. Geburtstag. Danach war tatsächlich Schluss für die blonde Frau mit der markanten Brille und dem unbändigen Willen, die 1994 schon einmal zurückgetreten war. Nach sechs Jahren kehrte sie zurück, zumindest in Doppel und Mixed. (WTA: Aktuelle Tennis-Weltrangliste der Damen)

Doch nach dem endgültigen Rücktritt 2006 kamen die Rückschläge: 2010 wurde bei Navratilova erstmals Brustkrebs diagnostiziert. Damals weinte sie nach eigener Aussage „etwa 15 Sekunden lang“ und fragte dann ihren Arzt: „Okay, was sollen wir tun? Was ist der nächste Schritt?“ Ein halbes Jahr später galt sie als geheilt.

Dieses Mal bemerkte Navratilova einen vergrößerten Lymphknoten in ihrem Nacken während der WTA Finals im vergangenen November in Fort Worth, wie ihre Agentin Mary Greenham mitteilte.

Kehlkopfkrebs im ersten Stadium

Bei einer anschließenden Biopsie wurde Kehlkopfkrebs im ersten Stadium festgestellt. Während der Tests wurde auch ein verdächtiger Knoten in ihrer Brust entdeckt. Auch dieser Tumor sei im Frühstadium.

Navratilova wird ihre Behandlung in diesem Monat in New York beginnen. Sie ist daher gezwungen, ihre Pläne aufzugeben, die Australian Open für den Tennis Channel als Expertin vor Ort zu kommentieren. Sie hoffe aber, sich gelegentlich virtuell zuschalten zu können. Wenig wird sie davon abhalten können.