Air Berlin: Viele Air-Berlin-Crews wieder zurück - Dennoch Flugausfälle

Flugzeuge von Air Berlin in Tegel

Das Chaos bei der insolventen Fluglinie Air Berlin setzt sich auch am Mittwoch fort. Wie der Abfertigungsübersicht am Flughafen Tegel zu entnehmen ist, kommt es dort am Vormittag zu einigen Flugausfällen. Gestrichen wurde unter anderem der Air-Berlin-Flug von Tegel nach Düsseldorf um 6.40 Uhr. Ebenso gecancelled wurde die Maschine nach Zürich um 6.45 Uhr. Auch die Maschinen nach Köln/Bonn (8.10 Uhr) und Stuttgart (8.20 Uhr) blieben am Boden.

Die Liste der Streichungen setzt sich im weiteren Verlauf des Vormittags fort. Mindestens elf Flüge werden am Mittwoch laut Online-Übersicht ausfallen. Eine Sprecherin des Unternehmens sprach am Mittwochmorgen zunächst von sieben Ausfällen am TXL. Deutschlandweit würden insgesamt 32 Flüge ausfallen.

Dabei ist die für die Flugausfälle verantwortliche vermeintliche Krankheitswelle unter Air-Berlin-Crews am Mittwoch wieder abgeebbt. Etliche Crews hätten sich am Mittwoch wieder gesund gemeldet und für Flüge zur Verfügung gestellt, teilte die Fluggesellschaft Eurowings mit, die ebenfalls von den Ausfällen betroffen war. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) schilderte, dass einzelne Crews trotz vorhandener Maschinen nicht fliegen konnten, weil die Fluggesellschaften vorsorglich Verbindungen aus dem Flugplan gestrichen hatten. Hinter der Krankheitswelle wird ein illegaler Bummelstreik der Piloten vermutet. Die VC hatte nach eigenen Angaben nicht dazu aufgerufen.

Am Donnerstag erwartet das Unternehmen wieder Normalbetrieb. Die Zahl der K...

Lesen Sie hier weiter!