Krank!? TV-Experte Becker mit großen Beulen am Ellbogen

Boris Becker ist derzeit in Melbourne als TV-Experte für Eurosport während den Australian Open aktiv. Dabei überraschte der Ex-Profi mit großen Beulen an beiden Ellbögen.

Boris Becker ist bei den Australian Open als Experte aktiv. (Bild: Getty Images)

Der Tennisarm ist weit bekannt, doch diese Krankheit plagt Becker in Melbourne nicht. Der 50-Jährige trägt derzeit an beiden Ellbögen große Beulen mit sich herum. Diese gehen vermutlich auf eine Entzündung der Hautschleimbeutel im Gelenk zurück.

Becker selbst nahm in der Bild Stellung: ” Das sind die gleichen Probleme am Ellenbogen, die ich schon seit langer Zeit habe.” Seine Fans müssen sich aber nicht um die Gesundheit des mehrmaligen Major-Siegers sorgen.


Becker hat keine Schmerzen

“Ich könnte es operativ behandeln lassen, hatte aber in den letzten Jahren schon genügend Operationen. Ich möchte keine weitere und warte daher ab. Zumal ich aktuell keine Schmerzen habe”, beruhigt Becker die Gemüter.

Schon 2014 hatte der ehemalige Tennis-Profi derartige Beulen an den Ellbogen. Vermutungen für die Ursache gibt es viele, bestätigt ist keine davon. Klar ist vor allem, dass die Beulen seine Tätigkeit als Experte nicht einschränken.

Dementsprechend reagierte Mit-Moderator Matthias Stach gelassen: “Bei den US Open ist es mir zuletzt aufgefallen, hier noch gar nicht. Ich hatte das schon längst wieder vergessen. Aber ich habe tatsächlich auch noch nie mit ihm darüber gesprochen.“