Kramer: "Klasserhalt wäre wie eine Meisterschaft"

·Lesedauer: 1 Min.
Kramer: "Klasserhalt wäre wie eine Meisterschaft"
Kramer: "Klasserhalt wäre wie eine Meisterschaft"

Nur eine Niederlage, aber noch kein Sieg. Arminia Bielefeld ist mit gemischten Gefühlen in die neue Saison gestartet. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Für den Klub gilt es, nach dem erfolgreichen Klassenerhalt als Aufsteiger nun auch das zweite Jahr in der Bundesliga zu überstehen - oftmals wird die zweite Saison als die noch schwierigere angesehen.

„Wir hatten als Aufsteiger im letzten Jahr auch eine große Euphorie, das gibt einem auch einen Schub“, räumte Trainer Frank Kramer in der Liveschalte im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 ein. Nun gehe es „nur über harte Arbeit, Teamgeist und Zusammenhalt. Das sind die Basics, um im Konzert der Großen eine Rolle zu spielen.“

Klassenerhalt „wie eine Meisterschaft“

„Wir sind demütig genug und wissen, dass wir uns immer an unserem Leistungslimit bewegen müssen“, verriet der 39-Jährige: „Man muss immer eine gute Balance finden und austarieren, welche Mittel man hat und wo man hin will. Der Klassenerhalt ist für einen Klub wie Arminia Bielefeld schon ein bisschen wie eine Meisterschaft.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Probleme sind bei den Bielefeldern vor allem in der Offensive erkennbar. Nur drei Tore gelangen Kramers Mannschaft in den ersten fünf Spielen. Die Neuzugänge Janni Serra und Florian Krüger blieben noch ohne Torerfolg.

Hoffnung dürfte der Arminia hingegen die letzte Saison machen: In dieser hatte der Klub die vier Punkte, die er derzeit auf dem Konto hat, nach neun Spieltagen. Trotzdem gelang der überraschende Klassenerhalt. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.