Vor Kracher: So ist der Stand bei Hummels - Can zurück

Patrick Berger
·Lesedauer: 1 Min.

Der Einsatz von Mats Hummels im Spitzenspiel der Bundesliga gegen den FC Bayern ist nach wie vor offen.

Der Innenverteidiger von Borussia Dortmund konnte auch am Donnerstag wegen einer Muskelverletzung aus der Vorwoche noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren und spulte nach Informationen von SPORT1 nur ein individuelles Programm ab.

Hummels hatte zuletzt erklärt, beim Duell mit seinem Ex-Klub am Samstag (18.30 Uhr) wieder am Start sein zu wollen. Ob er wirklich spielen kann, wird sich erst im Laufe des Freitags herausstellen. Das Abschlusstraining findet am späten Nachmittag statt. Hummels soll dabei mit auf dem Rasen stehen, danach wird die Entscheidung gefällt.

Gute Nachrichten gibt es derweil schon jetzt vom zuletzt an Corona erkrankten Emre Can. Der deutsche Nationalspieler trainiert wieder mit dem Team und könnte gegen die Münchner auflaufen.

Mit von der Partie ist auf der Gegenseite auch Leon Goretzka, der zuletzt das Champions-League-Spiel der Bayern gegen RB Salzburg angeschlagen verpasste.

Am Donnerstag trainierte der Mittelfeld-Star wieder voll mit der Mannschaft, erlebt dabei aber eine Schrecksekunde, berichtet die Abendzeitung. Nach einem Zusammenprall mit Chris Richards musste Goretzka kurz am rechten Knöchel behandelt werden.

Einem Einsatz steht aber dennoch nichts im Wege, verrat Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Goretzka hat gestern mit trainiert. Ich rechne voll mit ihm."