Kracher in Bamberg: Gasols Mentor erweckt ALBA

Verkehrte Welt in der Basketball-Bundesliga. Der frühere Serienmeister ALBA Berlin reist nach einem Traumstart unter dem neuen Trainer Aito Garcia Reneses als Tabellenführer zu Titelverteidiger Brose Bamberg (ab 15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).
   
ALBA steht nach den ersten vier Wochen ganz oben, Meister Brose Bamberg ist Achter. Niemand hätte damit vor dem Saisonstart in der BBL gerechnet.

"Dass wir als Tabellenführer nach Bamberg fahren können, überrascht mich nach all den Problemen in der Preseason schon ein wenig", sagte der neue ALBA-Trainer Aito Garcia Reneses vor dem Duell am Sonntag.

Unter dem 70-jährigen Spanier, einst Förderer von heutigen NBA-Stars wie Pau Gasol (San Antonio Spurs) oder Ricky Rubio (Utah Jazz), haben die Berliner die Erwartungen bislang übertroffen. Es gelangen sechs Siege aus sieben Spielen, lediglich gegen die Eisbären Bremerhaven zog ALBA knapp den Kürzeren.

Auch im EuroCup stehen die Berliner nach drei Spieltagen mit nur einer Niederlage gut da.

"Können nur gewinnen"

"Die Spieler haben sehr schnell und sehr klug mein Konzept verinnerlicht", sagte Garcia Reneses, der mit 20 Klub-Titeln einer der erfolgreichsten Coaches in Europa ist: "Das macht mich sehr glücklich, auch wenn ich zugeben muss, dass wir jetzt in der Tabelle vielleicht sogar besser aussehen als wir es wirklich sind." 

Wie weit ALBA schon ist, wird sich am Wochenende zeigen. Garcia Reneses weiß, dass sich seine Mannschaft trotz der glänzenden Bilanz noch Fehler leistet. "In Bamberg können wir nur gewinnen, wenn wir davon nicht zu viele machen", erkärte der Cheftrainer. Der bislang letzte Erfolg beim Titelverteidiger gelang im März.

Berlin reist ausgeruht nach Franken. Dagegen haben die Bamberger viele Minuten in den Beinen. Am Mittwoch feierte die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri bei Unicaja Malaga im dritten Anlauf ihren ersten Saisonsieg in der EuroLeague (80:76).

Am Freitag gelang in der Königsklasse gegen Vitoria mit 78:72 der nächste Sieg. Dabei lieferte der einstige NBA-Champ Dorell Wright mit 13 Punkten ein starkes Debüt.

"Ich glaube, unsere Saison hat heute begonnen", sagte Trinchieri in Malaga. Dass der deutsche Meister nach dem Fehlstart in der Bundesliga mit zwei Niederlagen aus fünf Spielen den richtigen Kurs eingeschlagen hat, kann Bamberg gegen Berlin beweisen.