Kovac: Darum hat sich Volland die EM verdient

·Lesedauer: 2 Min.
Kovac: Darum hat sich Volland die EM verdient
Kovac: Darum hat sich Volland die EM verdient

Vor 1655 Tagen hat Kevin Volland letztmals das Trikot der deutschen Nationalmannschaft getragen.

30 Minuten durfte er sich beim 0:0 gegen Italien als Mittelstürmer beweisen. Vier Tage zuvor erzielte er sein bislang einziges Länderspiel-Tor, beim 8:0 gegen San Marino.

Diese Quote soll der 28 Jahre alte Angreifer bei der EM ausbauen. Deswegen hat ihn Joachim Löw überraschend in den 26-Mann-Kader berufen. (SERVICE: Der Spielplan der deutschen Nationalmannschaft)

Für Volland ist es der Lohn einer starken Saison bei der AS Monaco. Für den Klub aus dem Fürstentum erzielte er in 40 Pflichtspielen 18 Tore und lieferte acht Assists. Als Dritter in der Ligue 1 erreichte Monaco die Qualifikation der Champions League.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Kevin hat in Monaco eine überragende Saison gespielt. Er war einer der Garanten für unseren Erfolg", sagt sein Trainer Niko Kovac im Gespräch mit SPORT1: "Er bringt in jedem Spiel Einsatz, Leidenschaft und individuelle Klasse mit. Er hat sich gegenüber seiner Bundesligazeit nochmal gesteigert."

Volland in Topform – vor allem dank Kovac!

Der frühere Trainer des FC Bayern wollte ihn bereits nach München lotsen. Klappte aber nicht. Umso mehr freute er sich, als es ihm gelang, Volland für elf Millionen Euro im vergangenen Sommer von Bayer 04 Leverkusen zu verpflichten.

Wie sich herausstellte: ein Volltreffer!

Durch seine Leistungen in den vergangenen Monaten weckte er das Interesse von Löw. Denn der Bundestrainer wusste, dass ihm ein Stürmertyp wie Volland zuletzt gefehlt hat. Einer, der sich im Strafraum bestens auskennt.

Im SPORT1-Interview sagt Timo Werner: "Es ist gut, mit Kevin jemanden zu haben, der eine bullige Spielweise hat und vorne auch mal einen Ball halten kann." Eine Denkweise, die auch andere Nationalspieler haben und sich deshalb besonders auf den früheren Bundesliga-Stürmer freuen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das wünscht Kovac Volland bei der EM

Am Freitagmittag um 12:36 Uhr erreichte Volland, zusammen mit Gladbach-Star Florian Neuhaus, gut gelaunt das Mannschafts-Quartier in Seefeld/Tirol. Ab sofort will Volland beim DFB dort anknüpfen, wo er in Monaco aufgehört hat: mit Toren und Topleistungen. (BERICHT: So starten die DFB-Stars ins EM-Camp)

"Kevin hat sich seine EM-Nominierung selbst erarbeitet", lobt ihn Kovac: "Sein Wille, immer noch mehr zu tun, noch besser zu werden, war ausschlaggebend."

Sein Trainer selbst will sich Vollands DFB-Comeback übrigens nicht auf die Fahne schreiben. "Ich habe ihn dabei nur unterstützt. Jetzt wünsche ich ihm möglichst viele EM-Einsätze." (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse der Fußball-EM 2021)

Und viele Tore.