Korruptionsvorwürfe gegen Kurz: Der "Wunderwuzzi" vor dem Aus?

Angesichts der neuen Korruptionsermittlungen mehren sich die Rücktrittsforderungen gegen den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz - auch vom grünen Koalitionspartner. Kommende Woche könnte er mit einem Misstrauensantrag gestürzt werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.