2 / 10

Helmut Kohl

Der 2017 verstorbene Altkanzler war in die 1999 aufgedeckte Spendenaffäre der CDU verwickelt. Im selben Jahr sagte CDU-Politiker Heiner Geißler aus, unter Kohl habe es „schwarze Konten“ mit Parteigeldern gegeben, Kohl bestätigte dies später. Andere Parteimitglieder gaben an, nichts davon gewusst zu haben. Kohl übernahm die Verantwortung und gab zu, 2,1 Millionen DM an verdeckten Parteispenden angenommen zu haben. Kohl, der von 1982 bis 1998 Kanzler war, gab als Konsequenz seinen Partei-Ehrenvorsitz ab. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Korruptionsskandale um Spitzenpolitiker

Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, wurde der ehemalige französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy am Dienstag von Korruptionsermittlern verhört. Sarkozy ist nicht der erste ranghohe Staatsmann, der wegen einer Korruptionsaffäre unter Druck steht – von Italien über Brasilien bis nach Deutschland gab es immer wieder Vorwürfe und Verurteilungen gegenüber Spitzenpolitikern.