KORREKTUR/Deutsche Anleihen: Kursverluste ausgeweitet

dpa-AFX

(Die Meldung wurde korrigiert. Im ersten Satz muss es Verluste heißen.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag anfängliche Verluste ausgeweitet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,31 Prozent auf 161,16 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um vier Basispunkte auf 0,47 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone gingen die Renditen zurück.

Die Unternehmensstimmung in der Eurozone hat sich im Oktober überraschend deutlich eingetrübt. Der von IHS Markit erhobene Einkaufsmangerindex für die Gesamtwirtschaft der Eurozone fiel um 0,8 Punkte auf 55,9 Punkte. Volkswirte hatten mit einem geringen Rückgang gerechnet. Der Bund-Future geriet nach den Zahlen trotzdem unter Druck. Schließlich befindet sich der Indikator weiter deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Zudem verbesserten sich die Werte für die Industrie und auch die französischen Zahlen.

Christoph Weil, Experte bei der Commerzbank, sieht die Euro-Wirtschaft unbeeindruckt von einer zuletzt etwas schwächeren globalen Nachfrage. "Die Abkopplung der Industrie im Euroraum von der globalen Konjunktur zeigt, dass der Aufschwung vor allem von der Binnennachfrage getragen wird", so der Ökonom.

In den USA veröffentlicht das Markit-Institut ebenfalls seine Stimmungsindikatoren, die an den Märkten aber weniger stark beachtet werden als der altgediente Indikator des Instituts ISM.