AKTIE IM FOKUS: Drägerwerk sehr schwach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach Quartalszahlen sind die Aktien von Drägerwerk um 4,57 Prozent auf 93,52 Euro gefallen. Das war der niedrigste Stand seit mehr als einem Monat. Der Analyst Scott Bardo von der Berenberg Bank wies auf schwache Margen im dritten Quartal hin: "Drägerwerk muss ein außerordentlich starkes viertes Quartal hinlegen, um auch nur die Mitte der Gewinnspanne (für 2017) zu erreichen", schrieb der Analyst. Das obere Ende der Zielspanne für den Gewinn sei "immer weniger erreichbar".

Bei der Profitabilität seien kaum Fortschritte festzustellen, ergänzte der Experte. Die Margen litten unter den Kosten: Zwar sei Drägerwerk bei der Reduzierung der Investitionen in Forschung und Entwicklung etwas vorangekommen; höhere Ausgaben für Marketing, Vertrieb und die Verwaltung hätten dies jedoch mehr als kompensiert. Nach dem dritten Quartal könnten die Gewinnschätzungen nun um 3 bis 5 Prozent sinken. Beim Aktienkurs sei ein Rückgang in ähnlicher Höhe möglich, schrieb Bardo./bek

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------