Wolf-Nachfolger gefunden! Korkut wird neuer VfB-Coach

Tayfun Korkut trainierte bis 2017 Bayer Leverkusen

Der VfB Stuttgart hat die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Trainers Hannes Wolf schnell geregelt.

Nur einen Tag nach der Trennung vom 36-Jährigen verpflichtete der Aufsteiger Tayfun Korkut als neuen Coach. 

Am Dienstag erstes Training

Korkut erhält bei den Schwaben einen Vertrag bis Sommer 2019 und wird auf einer Pressekonferenz am Montagabend vorgestellt (ab 18 Uhr im LIVETICKER).

Am Dienstagmorgen wird der neue Coach dann sein erstes Training beim fünfmaligen Deutschen Meister leiten.

Abstiegsgefahr

Der VfB hat aus den vergangenen acht Spielen nur einen Sieg und ein Remis geholt und ist als Tabellen-14. in akuter Abstiegsgefahr. 

Am Samstag verloren die Schwaben mit 0:2 (0:2) gegen Schalke 04 - dies war zugleich das letzte Spiel mit Wolf an der Seitenlinie.

Er hatte die Schwaben am 21. September 2016 von Jos Luhukay übernommen und den Verein zurück in die Bundesliga geführt.


Korkut hat VfB-Vergangenheit

Der 43-jährige gebürtige Stuttgarterbegann seine Trainerlaufbahn im Jahr 2007 beim spanischen Erstligisten Real Sociedad, für den er auch als Profi gespielt hatte.

Nach seiner Tätigkeit als U17-Coach bei der TSG Hoffenheim trainierte Korkut im Jahr 2011 bereits kurzzeitig die U19-Junioren des VfB Stuttgart.

Ab 2012 arbeitete er als Co-Trainer der türkischen Nationalmannschaft, danach war er Cheftrainer bei Hannover 96, dem 1. FC Kaiserslautern und bei Bayer Leverkusen.

Bei Bayer trat er im März 2017 die Nachfolger von Roger Schmidt an und trainierte die Rheinländer bis zum Ende der vergangenen Saison. Mit Leverkusen holte er in elf Ligaspielen lediglich elf Punkte.