Rekord eingestellt! Sterling rettet Mega-Serie von City

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Manchester City zieht in der Premier League weiter einsam seine Kreise.

Beim FC Arsenal feierte die Mannschaft von Pep Guardiola einen knappen 1:0-Sieg und baute damit die unglaubliche Serie auf 18 Pflichtspielsiege in Folge aus. Es war zudem der elfte Auswärtssieg in Serie, was die Einstellung des Klub-Rekordes bedeutete.

Der Vorsprung auf Leicester City auf Rang zwei beträgt nach 25 Spielen bereits zehn Punkte. City hält damit weiter Kurs auf seine siebte englische Meisterschaft.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Rekordmeister und City-Stadtrivale ManUnited kann am Abend durch einen Sieg gegen Newcastle United (20.00 Uhr) noch mit Leicester gleichziehen.

Sterling köpft City zum Sieg gegen Arsenal

Ein Blitzstart bescherte City diesmal den Sieg. Ausgerechnet der nur 1,70 Meter große Raheem Sterling erzielte per Kopf bereits in der zweiten Minute den Siegtreffer.

Nationalspieler Ilkay Gündogan kehrte nach abgeklungenen Leistenbeschwerden in die Startelf zurück und spielte erneut auffällig, wenngleich er sich trotz der einen oder anderen Chance nicht mit einem Treffer belohnen konnte.

Die Negativserie von Tottenham Hotspur und Star-Trainer Jose Mourinho hält hingegen an. Die Spurs unterlagen im London-Derby bei West Ham United mit 1:2 (0:1). Es war die fünfte Ligapleite in den vergangenen sechs Spielen für Tottenham. West Ham verdrängte mit jetzt 45 Punkten Thomas Tuchels FC Chelsea (43) von Rang vier.

Michail Antonio (5.) und Jesse Lingard (49.) führten die Hammers mit ihren Toren zum siebten Sieg in den jüngsten neun Spielen. Lucas Moura (64.) konnte für die Spurs nach einer Ecke des eingewechselten Gareth Bale nur noch verkürzen. Der starke Bale traf zudem die Latte (79.), Heung-Min Son den Pfosten (90.+2).

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)