Konzerte, Feste, Kinderprogramm: 50 Top-Tipps für die Ferien!

Wie man die großen Ferien am besten in Hamburg und Umgebung verbringt.

Egal ob die Sonne scheint oder das Schietwetter die Stadt fest im Griff hat: Mit diesem Super-Sommer-Planer werden die kommenden Wochen unvergesslich! Die MOPO hat 50 Tipps zusammengestellt – nicht nur für die Ferien, sondern auch darüber hinaus. Und das Beste: Viele Veranstaltungen sind gratis!

Der Klassiker: Straßenfeste

1. Alafia Afrikafestival

Um den Besuchern mehr Platz bieten zu können, findet das „Alafia Afrikafestival“ dieses Jahr nicht auf der Ottenser Hauptstraße, sondern auf der Großen Bergstraße statt. Vom 25. bis 27. August gibt es neben einem Bühnenprogramm auch wieder den afrikanischen Markt.

2. Dat Uhlenfest

... lockt am 26. und 27. August mit Musik, Flohmarkt und Leckereien sowie einer Bühne extra nur für die Kleinen (Hofweg, Sa/So ab 11 Uhr). 

3. Alstervergnügen

Zwischen Rathausmarkt und Lombardsbrücke wird’s vom 31. August bis 3. September wieder voll. Beim Alstervergnügen ist für jeden was dabei: eine Flaniermeile für Schleckermäuler, die Kinderlounge für die Lütten, Wakeboard-Shows für Sportbegeisterte und vieles mehr.

4. Volksdorfer Stadtteilfest

Feuerwerk und Laternenumzug sind rund um die Straße Zum Alten Dorfe Teil des Programms. Zwischen dem 1. und 3. September gibt’s außerdem ein Radrennen und eine Tombola, rund 30 Volksdorfer Vereine präsentieren sich.

5. BilleVue

Das Kultur- und Stadtfestival in Billstedt (rund ums Billstedt Center) findet nur alle zwei Jahre statt – es ist das größte Festival im Osten Hamburgs! Am 9. und 10. September lockt es wieder mit 200 Programmpunkten.

6. Stadtfest Winterhude

Im vergangenen Jahr feierte das Stadtfest rund um die Gertigstraße seine Premiere. Auch diesmal wird es wieder ein breites Angebot an Unterhaltung, Kultur und Gastronomie geben (16./17.9., je ab 12 Uhr, Flohmarkt 9-17 Uhr). 

Spaß rund um den Hafen

Programm wird an der Elbe ja eigentlich jeden Tag geboten: Schiffe gucken und sich sehnsüchtig in die Ferne träumen funktioniert schließlich immer. Einfach das Handtuch oder die Picknickdecke in den feinen Sand legen und los. Wer aber Unterhaltung nach Plan sucht, findet hier etwas:

7. BluePort

Der Lichtkünstler Michael Batz bringt wieder den Hafen zum Strahlen! Zwischen dem 1. und 10. September werden Gebäude, Schiffe und mehr täglich ab 20.30 Uhr mit 9000 blauen Lichtern in Szene gesetzt.

8. Hamburg Cruise Days

Schon zum sechsten Mal findet das Gipfeltreffen der Kreuzfahrtschiffe statt. In diesem Jahr wird mit den zehn einlaufenden Pötten ein neuer Rekord aufgestellt. Doch auch an Land können Besucher vom 8. bis 10. September am Programm teilnehmen und so unter anderem in den Genuss von Akrobatik und Live-Musik kommen.

Großer Sport – zum Zugucken

9. Start der Bundesliga-Saison

Stimmt schon: Für viele ist der Sommer die perfekte Zeit, um sich auf die faule Haut zu legen. Für viele Profis aber geht jetzt die Saison wieder los – so auch für den HSV, der am 19. August den FC Augsburg erwartet (15.30 Uhr, ab 21 Euro). Der FC St. Pauli muss schon früher ran, am 28. Juli sind die Kiezkicker in Bochum zu Gast, gezeigt wird das Spiel unter anderem auf dem Lattenplatz vorm Knust (20.30 Euro, Neuer Kamp, Eintritt frei). 

10. „Basketball-Supercup“

Hier trifft Deutschland vom 18. bis 20. August auf Russland, Serbien und Polen. Tagestickets für die Arena in Wilhelmsburg (Kurt-Emmerich-Platz 10-12) kosten zwischen 24,50 Euro und 57,50 Euro.

11. Ironman

Der Langdistanz-Triathlon wird zum ersten Mal in Hamburg abgehalten. 2500 Athleten aus aller Welt werden zu dem Event am 13. August erwartet. Geschwommen wird in der Alster, geradelt ab Ballindamm bis Buchholz und wieder zurück und gelaufen vier Mal an der Alster entlang. Ziel ist am Rathausmarkt (Start Männer: 6.40 Uhr, Start Frauen: 6.43 Uhr, jeweils am Jungfernstieg).

12. Cyclassics

Viel bekommt man von den Radprofis nicht mit – wenn sie in einem Affenzahn an den Zuschauern vorbeipesen, merkt man das vor allem an dem Luftzug. Egal, das Event am 20. August ist trotzdem ein Muss für jeden Rad-Fan. Und, ja, mitmachen kann man auch: auf der 60-, 120- oder auch der 180-Kilometer-Strecke (die Anmeldung zum Mitfahren ist kostenpflichtig). 

Großer Sport – zum Mitmachen

13. Kletterparks

Wem der Sinn nach Höhenluft steht, der sollte sich durch einen von Hamburgs Hochseilgärten hangeln. Der „HanseRock Hochseilgarten“ in Wilhelmsburg bietet dreistündigen Kletterspaß, inklusive Sicherheitseinweisung (Am Inselpark 22, Familien mit mindestens drei Personen: 16 Euro für Kinder 6-12 J., 18 Euro für Jugendliche 13-17 J., Erwachsene zahlen 20 Euro).

Im „Kletterwald“ gibt es sieben aufregende Parcours, die je nach Körpergröße und Erfahrung erklettert werden können (Meiendorfer Weg 12, Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder: 79 Euro für zwei Stunden).

Für Minis (Kinder...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo