"Konnte gute Akzente setzen": Rudy zufrieden mit Start beim FC Bayern

SID
"Konnte gute Akzente setzen": Rudy zufrieden mit Start beim FC Bayern

Neuzugang Sebastian Rudy ist zufrieden mit seinem Start bei Fußball-Rekordmeister Bayern München. "Ich denke, ich konnte in der Anfangsphase der Saison nach kurzer Vorbereitung gute Akzente setzen", sagte der 21-malige Nationalspieler dem Fachmagazin kicker (Donnerstagsausgabe).
Darauf will der Mittelfeldspieler, der im Sommer ablösefrei vom Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim an die Säbener Straße gewechselt war, nun aufbauen. "Man muss über Jahre Konstanz zeigen. Es muss genauso weitergehen", sagte Rudy vor dem Spiel bei seinem Ex-Klub am Samstag (18.30 Uhr/Sky) und blickte voraus: "Mein Ziel ist es, eine feste Größe bei Bayern München zu werden."
Eine ehemalige feste Größe der Münchner war indes ein Vorbild des 27-Jährigen. "Ich habe in den vergangenen Jahren schon immer auf Xabi Alonso geschaut", sagte Rudy über seinen Vorgänger im Bayern-Mittelfeld, der im Sommer seine Karriere beendet hatte: "Ich hätte gerne noch mit ihm gespielt und gerne viel von ihm mitgenommen. Von Alonso hätte ich einiges rausziehen können. Die Übersicht, die Abgeklärtheit, die Ruhe. Und den Torschuss. Da hatte er immer eine gute Granate."