Kongo: WHO entschuldigt sich für Missbrauch

Die WHO hat sich nach einem Untersuchungebricht über sexuellen Missbrauch durch Mitarbeiter bei der Republik Kongo entschuldigt. Mehr als 80 mutmaßliche Fälle während des Ebola-Ausbruchs zwischen 2018 und 2020 wurden aufgedeckt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.