Kongo-Brazzaville: Stellungnahme von PEPA zum Thema Delta de la Cuvette

Es folgt eine Stellungnahme von PEPA:

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200303006004/de/

Copyright Delta De La Cuvette tous droits réservés.

Aufgrund des wirtschaftlichen Konflikts mit einem technischen Subunternehmer, der gerade durch das Handelsgericht Brazzaville untersucht wird, möchte PEPA einige Falschinformationen, wie sie in den Medien kursieren, zum Thema Erdölvorkommen in Delta de la Cuvette richtigstellen.

Nur minimaler Einfluss auf die Umwelt

PEPA hat zu den möglichen Umweltauswirkungen von Bohrarbeiten in Delta de la Cuvette mehrere Voruntersuchungen durchführen lassen, die alle zu dem Schluss kamen, dass die Erforschung und der spätere Abbau von Erdöl am Standort nur begrenzten Einfluss auf die Umwelt haben werden. Die mit dem Thema befassten Studien und Experten sind sich einig und stehen an Delta de la Cuvette interessierten Parteien zur Verfügung.

Die Umwelt ist PEPA sehr wichtig; das Unternehmen setzt sich jedoch auch stark für die lokale Bevölkerung ein. Bereits jetzt wurde entschieden, einen Teil der Investitionen in der Region an soziale und umwelttechnische Projekte zu verteilen.

Sozioökonomische Projekte und regionale Entwicklung

Die Erschließung und Verwertung der Gasvorkommen ermöglicht beispielsweise die Installation von Aggregaten, die verschiedene Gebiete mit Strom versorgen und somit den Anwohnern, der lokalen Bevölkerung und der ganzen Region zugutekommen. Auch im Bereich Ausbildung wird sich Einiges tun: Es werden Klassenräume und digitale Bibliotheken sowie Untersuchungsräume, die nur dank der Aggregate betrieben werden können, erschaffen. Das von PEPA errichtete Ökosystem ermöglicht außerdem den Bau von Gewächshäusern und Bewässerungsanlagen und verbessert die Kühlkette, sodass die Bevölkerung besser mit Nahrung versorgt werden kann und die Wirtschaft positiv beeinflusst wird.

Das Zusammenspiel dieser drei Dimensionen - Umwelt, Soziales und Wirtschaft - wird zur Entwicklung der ganzen Region und zum Wirtschaftswachstum in Kongo und Brazzaville beitragen. In Absprache mit den Gremien des Unternehmens erwägt PEPA derzeit die strafrechtliche Verfolgung der diffamierenden Aussagen des Subunternehmers und wartet diesbezüglich die entsprechenden gerichtlichen Entscheidungen ab.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200303006004/de/

Contacts

Presse
Jihane Mzouri
jihane.mzouri@sarpd-oil.com