Konferenz in Ramstein über weitere Unterstützung der Ukraine

RAMSTEIN (dpa-AFX) -US-Verteidigungsminister Lloyd Austin hat die Mitglieder der sogenannten Ukraine-Kontaktgruppe zu einem Treffen auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz eingeladen. Die dritte Zusammenkunft dieser Art finde am 20. Januar statt, teilte die größte US-Air-Base außerhalb der Vereinigten Staaten am Dienstag mit. Erwartet wird, dass Verteidigungsminister und ranghohe Militärs aus zahlreichen Ländern über die weitere Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russland beraten.

Nato-Generalsekretär Stoltenberg hatte am Dienstag in Brüssel gesagt, dass es in Ramstein um weitere Waffenlieferungen an die Ukraine gehen soll. Mit dem ukrainischen Verteidigungsminister Olexij Resnikow soll besprochen werden, welche Waffenarten benötigt werden und wie die Verbündeten diese Waffen zur Verfügung stellen können. Stoltenberg betonte, dass es nicht nur um neue Waffensysteme gehe, sondern auch um Munition und Ersatzteile für bereits gelieferte Systeme.

Zu der Ukraine-Kontaktgruppe gehören neben den USA etwa auch Deutschland und Großbritannien. Wie bei den ersten beiden Treffen dieser Art in Ramstein im vergangenen Jahr, wurden dem Vernehmen nach auch Nicht-Nato-Staaten eingeladen. Russland führt seit dem 24. Februar 2022 einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Als Reaktion verhängten europäische Staaten sowie die USA Sanktionen gegen Moskau.