Kommt es 2022 zu einem großen Tech-Bärenmarkt?

·Lesedauer: 4 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Wichtige Punkte

  • Die Stärke der größten Aktien im Nasdaq verbirgt den Schmerz unter der Oberfläche.

  • Die Bewertungen von Unternehmen wie Apple, Nvidia, Tesla und Microsoft haben sich ausgedehnt.

  • Im Jahr 2022 könnten sie an der Reihe sein, verkauft zu werden.

Technologie-Investoren erlebten in der zweiten Jahreshälfte 2021 eine Geschichte von „zwei Märkten“. Während Mega-Cap-Technologiewerte wie Apple (WKN:865985), Microsoft (WKN:870747) und Nvidia (WKN:918422) im Gleichschritt mit den Marktindizes stiegen, fielen SPAC-Aktien und Small- bis Mid-Cap-Technologiewerte bis zu 80 % unter ihre Höchststände.

Je mehr diese kleineren Tech-Unternehmen fallen, desto verlockender könnte es für die Anleger sein, in die großen Tech-Unternehmen zu investieren, die als „sicher“ gelten, weil sie weiterhin Stärke zeigen. Wenn wir jedoch tiefer graben, gibt es Anzeichen dafür, dass diesen großen Tech-Aktien im Jahr 2022 endgültig die Luft ausgehen und sie fallen könnten.

Nasdaq mit gespaltener Persönlichkeit

Wenn du dir nur die täglichen Nasdaq-Börsenwerte im Fernsehen siehst, scheint im Technologieland alles in Ordnung zu sein. Der Index ist nur einen Hauch von Allzeithochs entfernt, was normalerweise bedeuten würde, dass die Anleger auf breiter Front feiern. Wenn man jedoch genauer hinsieht, entdeckt man einige merkwürdige Dinge.

Nur 30 % der rund 2.500 Aktien im Nasdaq liegen derzeit über ihrem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt, also dem durchschnittlichen Schlusskurs einer Aktie in den letzten 200 Börsensitzungen. Dieser Richtwert gibt Aufschluss darüber, ob die Kursdynamik einer Aktie positiv oder negativ ist. Wenn so viele Aktien unter diesem Durchschnitt liegen, deutet das darauf hin, dass die Kursdynamik für die meisten Aktien im Nasdaq negativ ist.

^NDX DATEN VON Y-CHARTS

Wie kann das sein, wo der Index doch mit Allzeithochs droht? Es gibt eine Kluft zwischen großen Technologieaktien und kleineren Tech-Namen. Die 100 größten Unternehmen im Nasdaq (Nasdaq 100 genannt) haben im letzten Jahr zusammen 28 % zugelegt. Diese größeren Unternehmen machen den Großteil der Gewichtung des Nasdaq aus, was bedeutet, dass sie den Gesamtindex nach oben treiben können, auch wenn viele kleinere Aktien nachgeben.

Das Inflationsproblem

Wir haben in diesem Jahr eine hohe Inflation erlebt: Die jüngsten Wirtschaftsdaten deuten auf eine Inflation von 6 bis 7 % hin. Gleichzeitig hat der Offenmarktausschuss der US-Notenbank (Federal Open Market Committee, FOMC) einen Leitzins zwischen 0 % und 0,25 % beibehalten. Dieser Zinssatz ist der Richtwert, zu dem sich Banken Geld leihen können, und dieser niedrige Zinssatz bedeutet im Grunde, dass es fast nichts kostet, sich Geld zu leihen. Der FOMC hat diesen niedrigen Satz festgelegt, um die Wirtschaft zu Beginn der COVID-19-Pandemie zu stützen.

DATEN VON Y-CHARTS ZUR US-INFLATIONSRATE

Wenn die Inflation so stark ansteigt, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass die Wirtschaft „zu heiß läuft“, und die Entscheidungsträger des FOMC könnten beginnen, die Zinsen zu erhöhen, um die Inflation wieder unter Kontrolle zu bringen.

Steigende Zinsen können dazu führen, dass Geld in der Gesamtwirtschaft schwerer zu bekommen ist (es wird teurer, sich Geld zu leihen) und dass die Bewertungen vieler Wachstumsaktien sinken. Diese Befürchtung ist wahrscheinlich ein Grund dafür, dass so viele Wachstumsaktien aus dem Technologiesektor in den letzten Monaten niedriger gehandelt wurden. Einige Beamte glauben inzwischen, dass der Zielsatz bis Ende 2023 auf über 2 % steigen könnte.

Könnten die sicheren Häfen der Tech-Branche in Schwierigkeiten geraten?

Diese Grafik zeigt, wie sehr sich die Anleger auf einige der größten Aktien im Nasdaq stürzen, darunter Apple, Tesla, Nvidia und Microsoft. Nvidia ist mit einer Marktkapitalisierung von 750 Milliarden US-Dollar das „kleinste“ Unternehmen in dieser Gruppe; die anderen sind Billionen-Dollar-Unternehmen. Diese Aktien haben in den letzten drei Jahren deutlich an Wert gewonnen und sind trotz der enormen Größe Multi-Bagger.

APPLE KGV. DATEN VON Y-CHARTS

Und obwohl diese Unternehmen zu den größten und bekanntesten Unternehmen weltweit gehören, hat der Kurs das tatsächliche Wachstum dieser Unternehmen überholt; die Bewertungen, ausgedrückt als Kurs-Umsatz-Verhältnis, haben sich im gleichen Zeitraum verdoppelt (oder mehr).

Diese Bewertungen liegen jetzt weit über ihren langfristigen Durchschnittswerten, doch die Unternehmen sind so groß, dass es immer schwieriger wird, schnell genug zu wachsen, um eine höhere Bewertung zu rechtfertigen. Niemand kann die Zukunft vorhersagen, aber es sieht so aus, als ob großkapitalisierte Technologieaktien mit hohen Bewertungen anfällig für eine Korrektur sein könnten, wenn die Zinsen in den nächsten Quartalen steigen.

Es könnte sein, dass die wirkliche Chance in qualitativ hochwertigen Technologiewerten mit kleinerer Marktkapitalisierung liegt, die von den Anlegern zugunsten der „sicheren Häfen“ der Large Caps heftig verkauft wurden. Manchmal dreht der Markt durch. Wenn du denkst, dass er durchdreht, könnte sich das Jahr 2022 als ein weiteres Beispiel dafür erweisen.

Der Artikel Kommt es 2022 zu einem großen Tech-Bärenmarkt? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition des Premium-Beratungsdienstes The Motley Fool abweichen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Teresa Kersten, eine Mitarbeiterin von LinkedIn, einer Microsoft-Tochter, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Justin Pope auf Englisch verfasst und am 31.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, Microsoft, Nvidia und Tesla.

The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple and short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.