Kommentar "Süddeutsche Zeitung": Home-Office Coronavirus

Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt über die Herausforderungen; vor die die Corona-Krise Arbeitswelt und Tarifpartnerschaft stellt:

"Im Geist der sozialen Marktwirtschaft wolle man sich treffen, sagte die Kanzlerin vergangene Woche vor dem Gespräch der Regierung mit Wirtschaft und Gewerkschaften. Dieser Geist aber kann nur teilweise herbeiregiert werden. Kurzarbeitergeld und Liquiditätshilfen sind eine wichtige Sache, und vielleicht wird noch ein staatliches Corona-Geld hinzukommen, für jene, die von den bisherigen Hilfen genauso wenig haben wie vom Home-Office. Wie sehr das Land jedoch beim Thema Arbeit in Zeiten der Krise auf den guten Willen aller angewiesen ist, zeigt der Appell des Arbeitsministers. Inständig bat er die Arbeitgeber, angesichts der Schul- und Kitaschließungen großzügig zu sein ? mit der Lohnfortzahlung und auch sonst. Dass die Regierung in dieser Sache bitten muss, weil sie nichts befehlen kann, kann man als Ausdruck der Hilflosigkeit werten ? oder aber als Auftrag und Ansporn. Und das wäre dann Teil der Lösung."

(folgt drei)