Kombination: Rydzek und Rießle im Training stark

Kombination: Rydzek und Rießle im Training stark

Die deutschen Kombinierer um Fahnenträger Eric Frenzel haben im ersten Sprungtraining für den olympischen Wettkampf von der Normalschanze überzeugt. Rekordweltmeister Johannes Rydzek gewann bei schwierigen Windverhältnissen den ersten Durchgang, Fabian Rießle mit der Tagesbestweite von 109,0 m den zweiten. Sotschi-Sieger Frenzel belegte die Ränge drei und 16.
"Es waren zuerst etwas turbulente Bedingungen. Dennoch bin ich recht zufrieden. Ich habe mich gut auf die Schanze eingestellt, so kann es weiter gehen", sagte Frenzel. Der Kampf um die ersten Medaillen steigt am Mittwoch (15.00 und 17.45 Uhr OZ/7.00 und 9.45 MEZ).
Vinzenz Geiger belegte die Ränge 16 und 10 und hatte damit im Vergleich zu Björn Kircheisen auf den Rängen 22 und 19 die Nase vorn. Bundestrainer Hermann Weinbuch darf vier Athleten für den Wettbewerb benennen, wahrscheinlich muss Kircheisen zuschauen. "Ich glaube, die Plätze auf der kleinen Schanze sind eh schon weg. Daher nehme ich das als lockeres Training mit", sagte der Routinier.