Kolumbien: FARC-Rebellen wollen politische Partei bilden

Die kolumbianische Rebellengruppe FARC will eine politische Partei werden.

Über diese Umwandlung berät sie ab heute mehrere Tage lang: Freitag soll die neue Partei vorgestellt werden.

Die linksextreme FARC kämpfte jahrzehntelang gegen die kolumbianische Regierung.

Letztes Jahr schlossen beide Seiten aber einen Friedensvertrag, und die FARC ließ sich seitdem entwaffnen.