Koenigsegg Agera RS: Neuer Weltrekord von 0-400-0

Ji-Hun Kim


Vor nicht ganz einem Monat stellte der Bugatti Chiron einen Weltrekord in einer bis dato ziemlich neuen Kategorie auf. Von 0 auf 400 und wieder auf 0 – das schaffen einfach auch nur Hypersportwagen. Der Chiron schaffte den Run in 41,96 Sekunden und der schwedische Sportwagenhersteller Koenigsegg stellte darauf einen Agera RS auf ein dänisches Flugfeld und – ihr wisst was kommt – stellte einfach mal einen neuen Rekord auf.

Da ist die Ehre in diesem Segment schnell beleidigt und es könnte spannend werden, wie sich diese Disziplin der besten Autos der Welt weiter entwickeln wird. Der Agera RS, gefahren von Niklas Lilja, brauchte insgesamt 36,44 Sekunden. Die Beschleunigung von 0 auf 400 schaffte er in 26,68 Sekunden. Die Vollbremsung von 400 auf 0 in 9,56 Sekunden. Absolvierte Meter insgesamt: 2.441. Chapeau nach Skandinavien. Bleibt die Frage, wer als nächstes in diesen Kampf mit einsteigt. Pagani?

Koenigsegg