Knopp Biosciences schließt Serie-C-Finanzierungsrunde ab und beruft David Adair in den Vorstand

·Lesedauer: 5 Min.

Die jüngsten Finanzierungen versetzen Knopp in die Lage, 2021 wichtige Meilensteine bei eosinophilem Asthma und seltener pädiatrischer Epilepsie zu erreichen

Knopp Biosciences LLC gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Beteiligungsfinanzierungsrunde der Serie C mit einem Volumen von ca. 14 Mio. US-Dollar unter der Leitung von Solas BioVentures abgeschlossen hat, dessen geschäftsführender Direktor Dr. C. David Adair in den Knopp-Vorstand berufen wurde.

Der Abschluss der Serie-C-Finanzierungsrunde folgt auf eine Beteiligungsfinanzierung von 13 Mio. US-Dollar, die bereits 2019 abgeschlossen wurde. Knopp stellt Kapital für eine Phase-2-Studie mit oral verabreichtem Dexpramipexol bei mittelschwerem bis schwerem eosinophilem Asthma bereit, deren erste Ergebnisse im ersten Quartal 2021 erwartet werden. Die Einnahmen fließen auch in die Einleitung von FIH-Studien (first in human, erstmalige Anwendung am Menschen) im Jahr 2021 mit KB-3061, einer potenziellen medizinischen Präzisionsbehandlung für eine schwerwiegende Erkrankung von Säuglingen und Kindern, die epileptische Enzephalopathie KCNQ2.

"Wir sind schon sehr gespannt auf das Jahr 2021, in dem wir gut positioniert sein werden, um unsere Dexpramipexol-Asthma-Studie der Phase 2 abzuschließen und Studien sowie Phase-1-Studien mit KB-3061 zu beginnen, um die Einstufung als IND (Investigational New Drug, neues Prüfpräparat) zu ermöglichen", sagte Michael Bozik, M.D., Präsident und CEO von Knopp. "Wir sind dankbar für das Kapital und das Engagement, mit dem Solas BioVentures unser Team bereichert, und ebenso für das Fachwissen und die Erfahrung, die Dave Adair in unseren Vorstand einbringt."

Mit einer zwei Jahrzehnte langen Erfolgsgeschichte als versierter Venture-Investor war Dr. Adair im Jahr 2014 Gründungsmitglied von Solas BioVentures, das in lebensverändernde Therapeutika- und Medizintechnik-Unternehmen investiert. Er ist staatlich geprüfter Facharzt für Perinatalmedizin, Geburtshilfe und Gynäkologie sowie Hypertonie und verfügt über Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der Intensivpflege. Vor kurzem ist er als Professor und stellvertretender Vorsitzender des Lehrstuhls für Geburtshilfe und Gynäkologie am College of Medicine der University of Tennessee in den Ruhestand getreten. Dr. Adair studierte Medizin am Joan C. Edwards College of Medicine der Marshall University und absolvierte seine Facharztausbildung am Health Science Center der University of Florida sowie eine Subspezialisierung (Fellowship) an der Wake Forest University. Er besitzt einen MBA der University of Tennessee at Chattanooga.

"Ich freue mich sehr, dem Knopp-Team kurz vor Beginn eines entscheidenden Jahres beizutreten, in dem so wichtige Meilensteine erreicht werden", sagte Dr. Adair. "Unsere Investitionsphilosophie bei Solas BioVentures passt genau zum Ansatz von Knopp, sich auf ungedeckten medizinischen Bedarf, bahnbrechende Technologien und Führungsstärke zu konzentrieren."

Die Arbeit von Knopp auf dem Gebiet der Epilepsie- und neurowissenschaftlichen Forschung wird teilweise unter der Förderungsnummer U44NS093160 und der Förderungsnummer U44NS115732 des National Institute of Neurological Disorders and Stroke der National Institutes of Health (NIH) finanziert. Der Inhalt dieser Veröffentlichung liegt in der alleinigen Verantwortung von Knopp und gibt nicht unbedingt die Auffassung der NIH wieder.

ÜBER KNOPP BIOSCIENCES LLC

Knopp Biosciences ist ein privat geführtes Unternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten spezialisiert hat und an bahnbrechenden Behandlungen für immunologische und neurologische Erkrankungen mit hohem ungedecktem medizinischem Behandlungsbedarf arbeitet. Dexpramipexol, der oral verabreichte kleinmolekulare Wirkstoff von Knopp im klinischen Stadium, ist in klinische Phase-2-Studien zu mittelschwerem bis schwerem eosinophilen Asthma eingetreten. Die präklinische Kv7-Plattform von Knopp richtet sich an kleinmolekulare Behandlungen der epileptischen Enzephalopathie in der Entwicklungsphase, anderer seltener Epilepsien sowie von neuropathischen Schmerzen und Tinnitus. Weitere Informationen finden Sie auf www.knoppbio.com.

ÜBER SOLAS BIOVENTURES

Solas BioVentures ist eine Wagniskapitalgesellschaft, die ausschließlich in die Life-Science-Branche investiert und sich dabei auf Firmen im Früh- und Entwicklungsstadium konzentriert, die in den Bereichen Biotech, Medtech und Diagnostik tätig sind. Solas hat seinen Hauptsitz in Chattanooga (US-Bundesstaat Tennessee). Weitere Informationen finden Sie auf www.solasbio.com.

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen", unter anderem solche zu geplanten Zulassungsanträgen und klinischen Entwicklungsprogrammen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Annahmen und Erwartungen des Managements und beinhalten Risiken, Unwägbarkeiten und andere wichtige Faktoren, insbesondere die Unwägbarkeiten, die klinischen Studien und Produktentwicklungsprogrammen innewohnen, Unwägbarkeiten im Hinblick auf die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zur Weiterführung von Forschungsaktivitäten und Studien, die Verfügbarkeit oder potenzielle Verfügbarkeit alternativer Therapien oder Behandlungen, die Verfügbarkeit von Patentschutz für die Entdeckungen und strategischen Allianzen sowie zusätzliche Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Knopp von unseren Erwartungen abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass ein Prüfpräparat erfolgreich entwickelt oder hergestellt wird oder dass die Endergebnisse klinischer Studien die für die Vermarktung eines Produkts erforderlichen behördlichen Genehmigungen unterstützen. Knopp übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Die Produkt-Pipeline von Knopp besteht aus Prüfpräparaten, die nicht von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassen sind. Diese Prüfpräparate durchlaufen derzeit noch präklinische oder klinische Studien zur Überprüfung ihrer Sicherheit und Wirksamkeit.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201111005731/de/

Contacts

Medienanfragen:
Tom Petzinger
tom@knoppbio.com
412-488-1776