Brady braucht Knie-OP - das steckt dahinter

Raphael Weber
·Lesedauer: 2 Min.

Diese Nachricht klingt zunächst einmal nach einem Schreck.

Super-Bowl-Champion Tom Brady wird sich in der Offseason einer Operation am Knie unterziehen. (NEWS: Alles zur NFL)

Wenige Tage, nachdem er die Tampa Bay Buccaneers grandios zum Titel gegen die Kansas City Chiefs geführt hatte, muss der 43-Jährige nun also unters Messer.

Grund zur Sorge beim wohl besten Football-Spieler aller Zeiten?

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das steckt hinter Knie-OP bei Brady

Danach sieht es aktuell nicht aus. Wie ESPN mit Verweis auf Insider berichtet, hat der Star-Quarterback den Eingriff schon seit Monaten geplant. Auch sei der Grund keine neue Verletzung.

Headcoach Bruce Arians erklärte der Tampa Bay Times:, dass es sich lediglich um eine kleine OP handelt: "Er lässt ein bisschen saubermachen."

Der Reinigungs-Eingriff wird demnach am linken Knie des Superstars durchgeführt - im gleichen Gelenk hatte er 2008 einen Kreuzbandriss erlitten.

Auf der offiziellen Verletztenliste der Buccaneers, auf der laut NFL-Regularien Probleme der Profis vermerkt werden müssen, tauchte Brady die komplette Saison nicht auf. Wenn er mal einen Tag frei bekam, dann mit der Erklärung "nicht verletzungsbezogen".

Brady 2008 mit Kreuzbandriss

Der Superstar ist dafür bekannt, sehr genau auf seine Gesundheit zu achten, auch dank seines asketischen Lebensstils ist er in der Lage, auch mit 43 noch Topleistungen abzuliefern.

Unter anderem verzichtet er auf verarbeitete Lebensmittel wie Zucker oder Weißmehl - und war auch deshalb in seiner NFL-Karriere nur einmal ernsthaft verletzt.

2008 erlitt er im 1. Saisonspiel einen Kreuzbandriss im linken Knie, dazu einen Innenbandriss. Brady fiel die komplette Saison aus. 2010 musste er wegen einer Stressfraktur im Fuß operiert werden.

Super-Bowl-Party mit Kniebandage

Während der Super Bowl-Bootsparade am vergangenen Mittwoch hatte Brady einen Verband am linken Knie getragen.

Das erschien jedoch nicht ungewöhnlich: Einen solche Kompresse hatte der 43-Jährige in der Vergangenheit öfter angelegt während seiner Freizeitaktivitäten, beispielsweise beim Golfen.

Durch den Sieg gegen die Kansas City Chiefs heimste Brady bereits seinen siebten Super-Bowl-Titel ein.

Außerdem ist er der einzige Spieler mit fünf Auszeichnungen als Super-Bowl-MVP. (Der Super Bowl im Ticker zum Nachlesen)