Knallhartes Urteil: Llambi bewertet Anastacias Auftritt beim italienischen „Let’s Dance“

Sängerin Anastacia in der italienischen Version von „Let’s Dance“. (Bild: Wenn Pictures)

Nicht nur unsere deutschen Promis haben Rhythmus im Blut, auch US-Sängerin Anastacia schwang ihr Tanzbein bei der italienischen Version von „Let’s Dance“. Tanzprofi Joachim Llambi sah sich ihre Darbietung genauer an.

Für die amerikanische Popsängerin war es zwar nur ein Kurzbesuch bei der italienischen Tanzshow „Ballando con le stelle“ – doch der hinterließ einen bleibenden Eindruck beim Publikum. Anastacia und ihr Tanzpartner Maykel Fonts zeigten vollen Körpereinsatz, Fonts wirbelte die Sängerin auf dem Parkett ordentlich herum – ein peinlicher Po-Blitzer blieb bei den Verrenkungen leider nicht aus. Das Tanzpaar bekam von der Jury dennoch volle Punktzahl.

Tanzpartner Fonts wirbelte Anastacia wild herum. (Bild: Wenn Pictures)

Der ehemalige Profitänzer und „Let’s Dance“-Juror Joachim Llambi sah sich Fotos der Darbietung an und konnte die Bewertung der italienischen Jury nicht nachvollziehen. „Anastacia sieht auf den Fotos ein bisschen aus, wie ein Affe auf dem Schleifstein“, lautet sein knallhartes Urteil im „Bild“-Interview. „So nach dem Motto: ‚Die Mutti möchte jetzt mal rumgetragen werden.‘“

Auch ihr Outfit kommt beim Experten nicht gut an. „Das Kostüm ist ein bisschen unvorteilhaft. Das sieht aus, als wenn der Arsch die Hose frisst. Bei uns in Deutschland würde es so ein Kostüm nicht geben“, ist sich der Profi sicher.

Besonders fair ist Llambis Beurteilung nur anhand von Fotos natürlich nicht. In einem Video, das Anastacia von ihren Tanzproben bei Instagram postete, sieht der Tanz zwischen ihr und ihrem Tanzpartner eigentlich sehr harmonisch aus. Der Sängerin entging aber nicht, dass ihr Live-Auftritt im italienischen Fernsehen am Ende dann doch keine Glanzleistung war. Bei Instagram erklärte die 49-Jährige, dass sie schlichtweg zu wenig Zeit fürs Training hatte – und für die Anprobe ihres Outfits schon gar nicht.


„Nur 5 Stunden für die Choreografie und Proben, aber keine Kostümprobe, dann die Show. Hoppla! Wie man so schön sagt, die Show muss weitergehen. Ich hatte einen Gastauftritt bei ‚Ballando con le stelle’ mit Maykel Fonts, der das Tanzen auf ein ganz anderes Level brachte.“

Gut, dass Anastacia nicht vor Llambi tanzen musste – der Juror hätte der US-Amerikanerin trotz aller Mühen mit Sicherheit gnadenlos null Punkte gegeben.