Knaller auf der Fashion Week: So wird Pink zum Hingucker

·Lesedauer: 2 Min.
Pink funktioniert besonders gut als Center-Piece. (Bild: eversummerphoto/Shutterstock.com / Creative Lab/Shutterstock.com)
Pink funktioniert besonders gut als Center-Piece. (Bild: eversummerphoto/Shutterstock.com / Creative Lab/Shutterstock.com)

Pink als reine Klischee-Mädchenfarbe war gestern. 2022 entwickelt sich Pink zum echten Hingucker in den Kleiderschränken. Auf eine erwachsene und mutige Art und Weise setzen Fashionistas mit pinken Kleidungsstücken Mode-Statements. Zu verdanken ist der Trend übrigens dem italienischen Designer-Label Valentino. Damit die Farbe richtig zur Geltung kommt, muss Frau ein paar Dinge beachten.

Styling-Tipp Nummer eins: Farbige Akzente setzen

Wer sich vorsichtig an die Farbe herantasten möchte, hat die Möglichkeit, mit einzelnen Kleidungsstücken oder Accessoires farbige Akzente zu setzen. Eine besonders schöne Kombination für die ersten warmen Frühlingstage: ein knallig pinker Cardigan oder Sweater zur hellblauen Lieblingsjeans - bequeme Sneaker dazu, fertig ist der neue Allround-Alltags-Look!

Es muss aber nicht gleich das pinke Statement-Oberteil sein. Mit ein bisschen Styling-Geschick kann man den Look auch noch dezenter (und eventuell büro-tauglicher) gestalten. Statt ein ganzes Kleidungsstück in der Trendfarbe auszuwählen, kann man für den Anfang auch auf ein pinkes Accessoire setzen und zum Beispiel pinke Sandalen oder eine pinke Handtasche zu Jeans oder schlichter Anzughose und einer klassischen weißen Bluse kombinieren. Goldene Creolen und ein dezentes Make-up runden das Outfit ab.

Styling-Tipp Nummer zwei: Pink von Kopf bis Fuß

Geht es nach Valentino-Chefdesigner Pierpaolo Piccioli kleiden wir uns 2022 alle in Pink von Kopf bis Fuß. Der Italiener hat eigens einen neuen Pinkton namens "Pink PP" entworfen und seine Models in der Fashion Show für Herbst/Winter 2022 komplett in dem auffälligen Farbton gekleidet.

Was heißt das für den Kleiderschrank zu Hause? Wer auf modische Experimente steht und damit klarkommt, auf der Straße und im Alltag neugierige Blicke zu bekommen, sollte dieses Jahr in einem pinken Hosenanzug oder ein knallig pinkes Sommerkleid investieren! Damit der Allover-Look auch wirklich zur Geltung kommt, müssen nicht nur die Kleidungstücke pink sein, sondern auch die Accessoires sowie das Make-up!

Styling-Tipp Nummer drei: Color-Blocking

Nicht weniger auffällig, aber etwas weniger pink ist dieser Styling-Tipp. Neben Pink gibt es 2022 noch diverse andere Trendfarben, die sich super mit der Powerfarbe kombinieren lassen. Color-Blocking ist das Stichwort!

Pink lässt sich super mit einem intensiven Grau oder einem leuchtenden Dunkelblau verbinden. Extravaganter sind Outfits in Pink zusammen mit einem matten Olivgrün oder einem strahlenden Limettengrün. Der Experimentierfreudigkeit sind hierbei keine Grenzen gesetzt, einzige Regel, auf die man achten sollte: Am besten bei zwei starken, leuchtenden Farben bleiben, mehr als zwei Farbtöne sind zu viel und zerstören die Wirkung des Outfits.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.