Dreierpacker Khedira schreibt Geschichte

Juves Sami Khedira tritt mit seinem Dreierpack in prominente Fußstapfen

Weltmeister Sami Khedira ist mit seinem Dreierpack beim 6:2 (2:1) mit Juventus Turin bei Udinese Calcio in prominente Fußstapfen getreten.

Nur drei deutschen Profis waren vor Khedira drei oder mehr Treffer in einem Spiel der Serie A gelungen.

DFB-Rekordtorschütze Miroslav Klose traf am 5. Mai 2013 beim 6:0 mit Lazio Rom gegen Bologna sogar fünf Mal. Dem früheren Bundestrainer Jürgen Klinsmann gelangen im Trikot von Inter Mailand zwei Dreierpacks: Am 5. November 1989 bei Hellas Verona und am 9. September 1990 in Cagliari (jeweils 3:0).


Auch der heutige Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff traf zwei Mal dreifach: Am 15. Mai 1999 für den AC Mailand gegen Empoli (4:0) und am 24. Mai 2003 für Chievo Verona bei Juventus (3:4).

"Was für ein Spiel", sagte der Deutsch-Tunesier nach den fulminanten 90 Minuten im Stadio Friuli, "mein erster Dreierpack, das ist zweifellos etwas Besonderes. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und ihre Reaktion."

Auch die Presse feierte den Ex-Stuttgarter. "In ihm funktioniert wieder das Radar des Superhelden, einfach beeindruckend", kommentierte die Gazzetta dello Sport. "Klasse und Macht: Khediras Spiel ist mörderisch", schrieb der Corriere dello Sport.

Khedira war am Sonntag in der 21., 59. und 87. Minute erfolgreich. Drei Treffer in einem Spiel waren ihm zuvor nur 2008 in der Qualifikation zur U21-EM beim 6:0 gegen Luxemburg gelungen.