Klopp verrät: Dann verlasse ich Liverpool

Jürgen Klopp begann seine Trainerkarriere beim FSV Mainz 05

Jürgen Klopp kann sich einen Abschied vom FC Liverpool vorstellen. Das verriet der 50-Jährige vor dem Premier-League-Spiel der Reds gegen den FC Arsenal am Freitag (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER). 

Sollte er einen großen Titel mit Liverpool holen, sei ein Abgang durchaus denkbar. Klopp: "Auch wenn du etwas gewinnst, was jeder hier verzweifelt hofft, könnte das der Moment sein, an dem ich gehe." Er mache nur weiter, "so lange es Raum für Verbesserungen gibt."

Ehe er sein Abenteuer in England startete, war Klopp jeweils sieben Jahre als Trainer vom FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund tätig. Er wisse, wann es Zeit ist, sich zu verabschieden. 'The Normal One' beruhigte die Liverpool-Fans jedoch und hängte an, dass er den Wunsch hat, noch einige Jahre zu bleiben.

Rekord-Trainer in Mainz und Dortmund

Auf die Frage, ob er sich eine Ära a la Arsenal-Coach Arsene Wenger vorstellen könne, antwortete er: "Hier 20 Jahre zu bleiben? Ich weiß es nicht, ich weiß es nicht."

Dass er auf sein langes Verweilen bei seinen bisherigen Stationen stolz ist, machte er aber anschließend deutlich: "Vor ein paar Wochen habe ich eine Statistik für die dienstältesten Trainer der Bundesliga gesehen und ich bin Rekord-Coach von zwei Vereinen, Mainz und Dortmund." 

Ob er sich den Titel wohl auch bei den Reds sichern möchte? "Es wäre ziemlich schwierig, der Rekordtrainer in Liverpool zu werden", so Klopp und ergänzte: "Solange alles richtig, richtig gut läuft, mache ich weiter."

Klopp ist seit Oktober 2015 Trainer an der Anfield Road. Sein Arbeitspapier beim Premier-League-Klub läuft noch bis zum Sommer 2022.