Thiago ist zurück - und verzückt Klopp sowie Liverpool-Legende

SID
·Lesedauer: 2 Min.

Der Vorsprung schmilzt, doch Jürgen Klopp schaut zuversichtlich ins neue Jahr.

"Die Jungs sind zu Recht frustriert, aber nicht wegen ihrer Leistung", sagte der Teammanager des englischen Meisters FC Liverpool bei der BBC. Seine Mannschaft hatte bei Newcastle United (0:0) erneut Punkte liegengelassen, die Vorstellung sei jedoch "eine Basis, auf der wir in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten aufbauen können", meinte Klopp. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Thiago-Comeback beim FC Liverpool - Klopp freut's

Zusätzlichen Anlass für Optimismus lieferte das ersehnte Comeback von Thiago, der Mitte September vom FC Bayern nach Liverpool gewechselt war, dann aber zunächst wegen einer Corona-Infektion und seit Mitte Oktober mit einer Knieverletzung ausfiel.

In Newcastle wurde der Spanier in der 73. Minute für James Milner eingewechselt - und hinterließ direkt Eindruck. "Thiago ist ein super Spieler", schwärmte Klopp: "Von den 20 Minuten waren zwölf brillant - und dann hat er die Intensität gespürt."

Das sei jedoch normal, schließlich habe Thiago erst zweimal mit der Mannschaft trainiert. "Er hat noch einiges an physischer Arbeit zu tun und muss noch etwas seinen Rhythmus finden", erklärte Klopp nach dem überhaupt erst dritten Einsatz des 29-Jährigen für den englischen Meister.

Michael Owen schwärmt von Thiago

Einer Liverpool-Legende reichte das, was er von Thiago zu sehen bekam jedoch bereits, um ins Schwärmen zu geraten.

"Wir haben bisher nur Ausschnitte seines Spiels zu sehen bekommen, aber ich bin wirklich begeistert, wenn Thiago den Rasen betritt", schrieb der ehemalige Reds-Stürmer Michael Owen bei Twitter - und ergänzte: "Er ist so anders als alles andere in der Premier League. Ein wirklich toller Spieler."

Allein: Den nächsten Rückschlag für Klopps Team konnte auch Thiago nicht mehr verhindern. Vier Großchancen zählte der Welttrainer des Jahres, "wir haben gegen Newcastle schon mit weniger Möglichkeiten gewonnen", sagte er.

Manchester United sitzt FC Liverpool im Nacken

Doch diesmal blieb seine Offensive um das Trio Sadio Mané, Roberto Firmino und Mohamed Salah ohne Treffer, Manchester United hat als erster Verfolger bei einem Spiel weniger nur noch drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. (Die Tabelle der Premier League)

Bereits drei Tage zuvor war Liverpool gegen den Abstiegskandidaten West Bromwich Albion (1:1) gestrauchelt.

Weiter geht es für die Reds am Montag mit der Partie beim FC Southampton (Premier League: FC Southampton - FC Liverpool, Mo. ab 21 Uhr im LIVETICKER). Dort gilt es, die Auswärtsbilanz zu verbessern: Nach acht Spielen in der Fremde hat Liverpool erst zwei Siege auf dem Konto.