Klopp sticht Flick als Welttrainer aus

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Große Ehre für Jürgen Klopp! Der Coach des FC Liverpool wurde bei den "The Best FIFA Football Awards" als Welttrainer des Jahres 2020 ausgezeichnet und hat seinen Titel damit verteidigt.

Triple-Coach Hansi Flick vom FC Bayern und Marcelo Bielsa (Leeds United) waren unter den Top 3, wurden aber vom Premier-League-Sieger ausgestochen.

Flick hatte Bayern erst im November 2019 nach dem Aus von Niko Kovac übernommen und zum Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Triumph geführt.

So reagiert Klopp

"Ich muss so vielen Leuten danken, am meisten meinen Trainern. Wenn ich geahnt hätte, dass ich gewinne, wären sie jetzt alle hier", sagte Klopp, der verblüfft wirkte über die virtuelle Ehrung in Zürich, zu der er wie Flick und Bielsa live zugeschaltet war.

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg nannte Flick die Wahl selbst noch "zweitrangig".

Bielsa sei "ein absoluter Top-Trainer und über Jürgen Klopp brauchen wir uns gar nicht zu unterhalten."

Jupp Heynckes (FC Bayern) erhielt die Ehre 2013 nach dem Triple, Weltmeister-Trainer Joachim Löw 2014 und Klopp im vergangenen Jahr nach dem Titel in der Champions League

Mourinho: Harte Vorwürfe gegen Klopp

Der Gewinner wird zu gleichen Teilen von Kapitänen und Trainern der Nationalmannschaft, Fans und Journalisten gewählt.

Als bester Coach einer Frauen-Mannschaft wurde wie im Jahr des EM-Sieges 2017 die niederländische Nationaltrainerin Sarina Wiegman ausgezeichnet.

Sie setzte sich gegen die Engländerin Emma Hayes (FC Chelsea) und den Franzosen Jean-Luc Vasseur von Champions-League-Sieger Olympique Lyon durch.

VIDEO: Jürgen Klopp verrät seinen Fußball-Helden