Klopp für Lautern-Star wie „Vaterfigur“

Klopp für Lautern-Star wie „Vaterfigur“
Klopp für Lautern-Star wie „Vaterfigur“

Rio-Weltmeister Erik Durm vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern hat seinem ehemaligen Trainer Jürgen Klopp viel zu verdanken.

„Ich habe ja immer wieder betont, dass er für mich wie eine Vaterfigur war“, sagte FCK-Neuzugang Durm bei Spox und Goal: „Er hat das überragend gemacht, wusste genau, wie er mich nehmen muss. Ich bin ihm unendlich dankbar, das weiß er auch. Wir haben immer noch ein super Verhältnis.“

Klopp habe zum einen "gemeinsam mit David Wagner dieses Potenzial in mir gesehen" und zum anderen stand "er extrem hinter seinen Spielern und seiner Idee vom Fußball", äußerte Durm, der von 2012 bis 2018 bei Borussia Dortmund gespielt hatte.

Ob er auch Weltmeister sei, weil er bei dem Turnier 2014 in Brasilien nicht zum Einsatz gekommen war, dürfe jeder selbst entscheiden.

„Dennoch bin ich auch stolz auf den WM-Sieg und lasse ihn mir nicht mehr nehmen - egal, was alle sagen“, sagte Durm: „Ich war jung und durfte etwas Besonderes miterleben. Manchen ist dies gar nicht vergönnt. Ein Jahr zuvor hatte ich noch in der 3. Liga gekickt. Wer das nicht besonders findet, bei dem läuft etwas falsch.“

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.