Klopp entschuldigt sich nach Streit mit Fan

In der Premier League wird Jürgen Klopp derzeit nicht langfristig glücklich. Nach dem Sieg über Branchenprimus Manchester City verloren die Reds gegen Swansea City. Klopp legte sich derweil mit einem Fan an.

Jürgen Klopp verlor mit dem FC Liverpool gegen Swansea City. (Bild: Getty Images)

“Ein klassischer Klopp”, scherzten viele der Twitter-User am Montagabend. Liverpool hatte wenige Momente zuvor mit 1:0 gegen Swansea City verloren, nachdem am vorherigen Wochenende noch der sensationelle Sieg gegen ManCity gelang.

Der deutsche Trainer musste sich im Anschluss nicht nur aufgrund des Ergebnisses rechtfertigen. Während der laufenden Partie war er sich vermehrt mit einem Fan direkt hinter der Trainerbank in die Haare gekommen.

“Er hat mich angeschrien”

Nach Abpfiff platze Klopp der Kragen, er lieferte sich ein lautes Wortgefecht mit dem Anhänger. “Er hat mich die ganze Zeit angeschrien”, sagte er auf der anschließenden Pressekonferenz. Dennoch bedauert Klopp sein Verhalten.

“Es war natürlich auch mein Fehler. Ich hätte nicht darauf reagieren sollen. Ich erinnerte mich, dass ich ein menschliches Wesen bin und kein professioneller Manager, der das alles so hinnimmt und dem man alles an den Kopf werfen kann”, gab er an.

Worte bleiben geheim

Was genau Klopp dem Fan zurief, ist bislang nicht bekannt. Der Trainer hielt es zumindest unter Stillschweigen: “Ich habe nichts Schlimmes gesagt, sondern ihm nur verdeutlicht, dass ich nicht ganz glücklich damit war, was er die ganze Zeit von sich gegeben hat.”

Liverpool ist mit der Niederlage weiter zurückgefallen. In der Premier League marschiert Manchester City mit 65 Punkten davon, dahinter folgen Manchester United (53), der FC Chelsea (50) und schließlich Liverpool (47).