Klitschkos Bezwinger in irren Rosenkrieg verwickelt

Anthony Joshua setzte sich im April gegen Wladimir Klitschko durch

Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua findet sich gerade in einem bizarren Rosenkrieg wieder.

Auslöser waren Tweets seines englischen Box-Kollegen Amir Khan. Der 30-Jährige beschuldigte Joshua öffentlich, ein Verhältnis mit Khans Ehefrau zu haben.

Zuerst vermeldete Khan auf seinem Twitteraccount, dass er sich von seiner Frau Faryal getrennt habe.

Khan erhebt Anschuldigungen

Später veröffentlichte Khan einen Chatverlauf seiner Frau mit einem anderen Mann. Darunter schrieb er: "Faryal hat sich schnell einen Neuen gesucht. Sie hat mir immer gesagt, dass sie gerne mit einem anderen Typen zusammen wäre, aber bei allen anderen Menschen musste es ein anderer Boxer sein." In diesem Post verlinkte er das Twitterprofil von Joshua.


In einem weiteren Beitrag schrieb Halbweltergewichtler Khan: "Haha, sie hat sich in den Gewichtsklassen hochgearbeitet." Und dazu den Hashtag: "Angewidert".

Joshua antwortet mit Shaggy-Song

Doch Joshua, der Ende April Wladimir Klitschko im Londoner Wembleystadion bezwungen hatte, ließ die Vorwürfe nicht auf sich sitzen.


Er postete einen Ausschnitt aus dem Musikvideo zum Song "It wasn't me" ("Ich war es nicht") von Shaggy.

Pikant: Das Lied handelt von einem Mann, der von seiner Freundin beim Sex mit einer anderen Frau erwischt wird. Sein Kumpel rät ihm trotz der klaren Beweislage alles mit "It wasn't me" zu leugnen.

(Für alle Box-Fans: Jetzt kostenlosen Testmonat bei DAZN sichern und neben Mayweather vs. McGregor auch den Saisonstart in den europäischen Top-Ligen wie Premier League und La Liga live sehen!)

Wollte Joshua also eigentlich doch eine Affäre mit Khans Frau zugeben?


Es scheint nicht so, denn Joshua schob gleich hinterher: "Spaß beiseite, ich hoffe ihr könnt eure Probleme lösen oder es handelt sich um einen Hack, weil wir uns noch nie begegnet sind. Plus: Ich mag füllige Frauen."

Auch Khans Frau leugnete: "Du beschuldigst doch nur andere Boxer, weil deine Karriere zu Ende ist. Werde endlich zum Mann, Amir."