Klinische Phase-I-Studie von Noxopharm zeigt entzündungshemmende Wirkung bei COVID-19-Patienten

·Lesedauer: 3 Min.

Nach positiven klinischen Ergebnissen der Phase I wird das klinische Programm weltweit ausgeweitet

SYDNEY, August 26, 2021--(BUSINESS WIRE)--Das australische Unternehmen Noxopharm (ASX:NOX), das Medikamente im klinischen Stadium entwickelt, hat vorläufige Daten aus der klinischen Phase-I-Studie NOXCOVID veröffentlicht, in der die Eignung von Idronoxil (Veyonda®), einem TBK1-Inhibitor (TANK-binding kinase 1), als Entzündungshemmer bei Patienten mit mittelschwerer COVID-19-Erkrankung getestet wird. Auf der Grundlage erster positiver Ergebnisse hat Noxopharm Gespräche aufgenommen, um Veyonda in eines der internationalen klinischen Studienprogramme aufzunehmen, die sich mit der Identifizierung wirksamer entzündungshemmender Therapien bei COVID-19 befassen.

Die Bedeutung der Hemmung von TBK1 wird in zweierlei Hinsicht als wichtig erachtet: (i) die Fähigkeit, eine dysfunktionale Immunreaktion auf RNA-Viren wie das Coronavirus und das Influenzavirus zu blockieren; (ii) die Möglichkeit, die nachteiligen immunsupprimierenden Wirkungen von entzündungshemmenden Standardmedikamenten wie Prednison und Dexamethason zu unterbinden, die möglicherweise die Virusabwehr verlangsamen und das Risiko von Sekundärinfektionen erhöhen.

„Die klinische Phase-I-Studie NOXCOVID ist für Veyonda in dieser Hinsicht sehr vielversprechend, da ein hoher Anteil der Patienten unter erhöhten Entzündungswerten litt", so Graham Kelly, CEO und Managing Director von Noxopharm. „In dieser Studie wurden keine größeren Sicherheitsrisiken festgestellt und 37 von 38 Patienten, die mit einer mittelschweren Atemwegserkrankung ins Krankenhaus eingeliefert wurden, erholten sich."

„Nach heutigem Kenntnisstand haben die Eigenschaften von Veyonda das Potenzial, eine bestehende Lücke in unserem Arsenal an COVID-19-Therapeutika zu schließen", sagte Dr. Marcel Nold, Professor für pädiatrische Immunologie an der Monash University und dem Hudson Institute sowie Kinderarzt am Monash Children's Hospital. „Die Patienten können das Medikament selbst anwenden, so dass es in ihrem eigenen Zuhause eingesetzt werden kann. Der Wirkmechanismus des Medikaments könnte die Behandlung von mäßig kranken COVID-19-Patienten ermöglichen, und, was besonders wichtig ist, es könnte auch gegen viele andere Viren wirksam sein. Mit Veyonda hat Noxopharm eine aufregende Gelegenheit vor sich."

Über Noxopharm

Noxopharm Limited (ASX:NOX) ist ein australisches Unternehmen, das Arzneimittel für die klinische Entwicklung herstellt und sich auf die Behandlung von Krebs und Zytokinsturm (septischer Schock) konzentriert.

Veyonda® ist der erste Pipeline-Medikamentenkandidat des Unternehmens, mit dem derzeit eine klinische Studie der Phase 2 durchgeführt wird. Veyonda® hat zwei Hauptwirkmechanismen: eine mildernde Wirkung auf den Ceramid/Sphingosin-1-Phosphat-Haushalt sowie die Unterdrückung des STING-Signals. Die Wirkung in Bezug auf das erstgenannte Ziel trägt zu seiner doppelt wirkenden onkotoxischen und immunmodulatorischen Funktion bei, die die Wirksamkeit und Sicherheit von onkologischen Standardbehandlungen, d. h. Chemotherapien, Strahlentherapien und Immun-Checkpoint-Inhibitoren, verbessern soll. Die Wirkung in Bezug auf das letztgenannte Zielmolekül wirkt nicht nur entzündungshemmend und trägt zur Krebsbekämpfung bei, sondern kann auch einen septischen Schock verhindern.

Noxopharm führt umfassende Programme zur Erforschung von Arzneimitteln in den Bereichen Onkologie und Entzündungserkrankungen durch und ist Hauptanteilseigner des US-amerikanischen Biotechnologieunternehmens Nyrada Inc (ASX:NYR), das auf dem Gebiet der Arzneimittelentwicklung für kardiovaskuläre und neurologische Erkrankungen tätig ist.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210825005862/de/

Contacts

Lindsey Langemeier
SCORR Marketing
+1 402 405 4269
lindsey@scorrmarketing.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.