Kleber schwärmt von Nowitzki: "Lebende Legende"

Maximilian Kleber hat sich in einem Pressegespräch ausführlich zu seinem Wechsel vom FC Bayern zu den Dallas Mavericks geäußert.

"Jeden Morgen, wenn ich aufwache, kann ich es immer noch nicht glauben, dass mein Traum jetzt wahr geworden ist", sagte Kleber, der in der vergangenen Woche einen Zweijahresvertrag bei den Texanern unterschrieben hat.

Der Big Man ist vor allem begeistert über das Team, dem er sich anschließt. "Für mich ist es die beste Situation, Dirk Nowitzki in Dallas an meiner Seite zu haben", so Kleber. Einem Vergleich mit Nowitzki geht er allerdings aus dem Weg: "Dirk ist jetzt schon eine lebende Legende."


Nichtsdestotrotz gibt es Ähnlichkeiten. Beide sind aus Würzburg, beide sind wurfstarke Big Men – und bei der Trikotnummer unterscheidet sie nur eine Zahl. "Geplant ist, dass ich die 42 trage", so Kleber, der am 9. August wieder nach Dallas fliegt.

Durch sein Engagement bei den Mavericks verpasst Kleber die Basketball-EM mit der Nationalmannschaft. "Ich hätte gerne gespielt, aber die Mavs wollen mich von Anfang an", begründete Kleber seine Absage.

Über seine Zeit in München verlor Kleber nur lobende Worte: "Für mich war die Zeit goldwert. Ich habe nur positive Erinnerungen."