Klaus Fischer: “Wir brauchen Höwedes auf Schalke nicht mehr“

Nach einem Jahr ist Benedikt Höwedes's Zeit bei Juventus abgelaufen. Angeblich wollen die Bianconeri den Verteidiger nicht halten.

Die Schalke-Legende Klaus Fischer hat sich zur Zukunft von Benedikt Höwedes beim FC Schalke 04 geäußert. Dem Nachrichtenportal t-online.de sagte der ehemalige Nationalspieler: “Wir brauchen Höwedes auf Schalke nicht mehr. Ich gehe davon aus, dass er im Sommer erstmal zurückkommt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Juventus ihn kauft, wenn er dort keine Spiele macht.“

Der Verteidiger war im Sommer von den Königsblauen zu Juventus Turin verliehen worden. Falls er dort 25 Spiele absolviert, greift eine Kaufverpflichtung über 13 Millionen Euro. Bis jetzt hat der 29-Jährige jedoch erst in einer Partie auf dem Platz gestanden.

Fischer hat eine genaue Vorstellung davon, wie es mit Höwedes weitergehen soll: “Wenn er auf der Bank sitzt, ist er unzufrieden. Es ergibt wenig Sinn, mit unzufriedenen Spielern zu arbeiten. Man sollte ihn im Sommer weiter ausleihen, damit er spielen kann – die Frage ist nur, wo das sein soll.“

Letztendlich - so Fischer abschließend - entscheide immer die aktuelle Leistung: “Er ist Nationalspieler, das wird man nicht ohne weiteres – aber entweder er konnte zuletzt verletzungsbedingt nicht spielen, oder es kam nicht viel dabei rum.“