Nach Klatsche gegen Arsenal: Everton feuert Trainer Koeman

Der FC Everton präsentierte sich gegen Arsenal wie ein Abstiegskandidat. Nun zieht der Klub die Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart.

Mit lediglich acht Punkten aus neun Liga-Spielen rangiert der FC Everton derzeit auf dem drittletzten Platz der Premier League. Nach einer erneut schwachen Leistung beim 2:5 gegen den FC Arsenal am Sonntagnachmittag zieht der Klub nun seine Konsequenzen. Trainer Ronald Koeman muss nach 16 Monaten als Übungsleiter der Liverpooler gehen. Das gab der Klub bei Twitter bekannt.

In dem Statement der Toffees heißt es: "Bill Kenwright, der Vorstand und Hauptaktionär Farhad Moshiri wollen Ronald für seinen Einsatz in den letzten 16 Monaten und für das Erreichen des siebten Platzes in der vergangenen Saison danken." Wer die Nachfolge Koemans antritt, ist noch nicht bekannt.

Der 54 Jahre alte Koeman, 1988 als eisenharter Verteidiger Europameister mit den Niederlanden, hatte Everton zur Saison 2016/17 übernommen und in der Liga auf einen guten siebten Platz geführt. 

In der laufenden Spielzeit liegt der Klub aus Liverpool trotz der Rückkehr von Stürmerstar Wayne Rooney und Neuverpflichtungen für knapp 160 Millionen Euro Ablöse mit nur acht Punkten aus neun Spielen auf dem direkten Abstiegsplatz 18. Vor allem der Abgang von Torjäger Romelu Lukaku zu Manchester United konnte nicht kompensiert werden.