Klare Sache gegen Iserlohn: Mannheim gelingt neunter Streich

·Lesedauer: 1 Min.
Klare Sache gegen Iserlohn: Mannheim gelingt neunter Streich
Klare Sache gegen Iserlohn: Mannheim gelingt neunter Streich

Die Adler Mannheim haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ihren neunten Sieg in Serie gefeiert und den Vorsprung an der Tabellenspitze ausgebaut. Nach dem 6:1 (2:0, 2:0, 2:1) gegen die Iserlohn Roosters sind die Kurpfälzer seit mehr als einem Monat ungeschlagen. Die bislang letzte Niederlage hatte es am 2. Oktober bei den Roosters gegeben (0:2).

Mannheim führt mit 2,471 Durchschnittspunkten vor Meister Eisbären Berlin (2,059) und Red Bull München (2,000), das nach einem schwachen Schlussdrittel bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven mit 4:6 (2:2, 1:0, 1:4) verlor. Aufsteiger Bietigheim Steelers unterlag den Nürnberg Ice Tigers 1:2 (0:0, 1:1, 0:1).

Sinan Akdag (12./23.) und Nigel Dawes (26./43.) trafen jeweils doppelt für die überlegenen Adler. Die Münchner brachte Patrick Hager bereits nach 19 Sekunden in Führung (1.), in den letzten 20 Minuten verspielten die Red Bulls nach 3:2-Führung aber den Sieg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.