King Charles: Harry soll doch zur Krönung kommen

Charles und Harry credit:Bang Showbiz
Charles und Harry credit:Bang Showbiz

King Charles will Prinz Harry trotz der familiären Streitigkeiten zu seiner Krönung einladen.

Der Herzog von Sussex hat mit seiner Autobiografie ‚Spare‘ einen regelrechten Wirbelsturm in der internationalen Presse ausgelöst. Für viele Royal-Experten steht nicht erst seit der Publikation der umstrittenen Memoiren fest: Die Unstimmigkeiten zwischen Harry und dem Rest der Royal Family sind kaum mehr überwindbar. Trotzdem, so berichtet jetzt unter anderem ‚Entertainment Tonight‘, soll King Charles sich dazu entschlossen haben, seinen in Ungnade gefallenen Sohn zu den geplanten Krönungsfeierlichkeiten in der Westminster Abbey im Mai einzuladen. Die Adelsexpertin Katie Nicholl erklärte im Interview: „Ich bin mir nicht sicher, ob die Berichte, dass Harry von der Krönung ausgeladen wurde, wirklich stimmen. Meine Quellen nah am König sagen mir, dass er ein Friedensangebot machen und Harry und Meghan zur Krönung einladen wird.“

Auch der traditionelle Kniefall vor dem Monarchen wird Harry möglicherweise erspart bleiben. Nicholl verrät weiter: „Die Pläne für die Krönungsfeierlichkeiten werden überarbeitet und ein Wunsch des Königs ist es, dass die Herzöge nicht auf die Knie gehen müssen, wie es in vorherigen Zeremonien der Fall war.“