Kinder helfen mit: An der Alster: Dieser Verein räumt in Hamburg den Müll weg

Auch in Corona-Zeiten landet viel Müll auf Hamburgs Böden. Pädagoge Benjamin Schmidt wollte dagegen etwas tun und gründete 2018 „Clean up your Alster“. Der Verein räumt mehrmals im Jahr den Müll an der Alster und an anderen Standorten in Hamburg weg. Dabei sind auch die Kleinen besonders engagiert. 

Schon länger hatte Benjamin Schmidt die Idee, eine Initiative zu gründen, die aufräumt. 2018 gab es dann eine Ausschreibung von der Budnianer Hilfe e.V.. Er ergriff die Chance, stellte sein Projekt vor und gewann. Mit der finanziellen Starthilfe setzte er seine Idee dann in die Tat um.

Müllsammeln als gute Tat: „Leute haben da Bock drauf“

„Das erste „Cleanup“ hat im Mai 2018 stattgefunden. Ich hab' noch Mitarbeiter und Kollegen ins Boot geholt und dann ging es los.“ Die Resonanz sei sehr gut gewesen. „Über 100 Helfer waren damals dabei. Wir haben schnell gemerkt, dass die Leute da Bock drauf haben.“

Von Anfang an sei es dem Pädagogen besonders wichtig gewesen, auch Kinder einzubinden. Denn „die sind die Zukunft. Es ist wichtig, dass auch...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo