Kiew: Die Ultrarechten marschieren auf

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew marschiert die Ultrarechte auf. Nationalistenchef Andriy Biletsky unterhält eine paramilitärische Gruppe, die sich die "Nationalgarde" nennt ("Natsionalni Drzhyny").

Ihr Motto, das sie auch auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichen, lautet: "Wir schaffen Ordnung in der Ukraine."

Sie übernehmen eigenhändig etwa die Funktion der Polizei und patroullieren durch die Straßen, nach Angaben Biletskys, um die Bevölkerung zu schützen. Über die Anzahl der Mitglieder gibt es weit auseinandergehende Angaben.

Das ukrainische Innenministerium gab bekannt, man wolle gegen die paramilitärische Gruppe vorgehen. Die Regierung könne die Existenz einer solchen Quasi-Militäreinheit nicht dulden.