Kibaran Resources Limited: Neueste Entwicklungen bei Batteriegraphit EcoGraf (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: Kibaran Resources Limited / Schlagwort(e): Sonstiges

04.07.2018 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


4. Juli 2018 Perth, Australien
 

Neueste Entwicklungen bei Batteriegraphit EcoGrafTM
Diversifikation zur Sicherung eines größeren Anteils am Lithium-Ionen-Batteriemarkt

Kibaran Resources Limited ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich über die jüngsten Entwicklungen bei der Anwendung des unternehmenseigenen umweltfreundlichen Reinigungsprozesses für bestehende Graphitrohstoffquellen weltweit zu berichten, im Rahmen des Testprogramms, das auf der Pilotanlage in Deutschland läuft.

Höhepunkte

- Technische Prüfung etablierter Graphitproduzenten abgeschlossen, um der Beschaffung von Produktproben Priorität einzuräumen.

- Proben stammen von Graphitproduzenten in Europa, Indien, Südamerika, Afrika und Asien

  • Bewertung der physikalischen und chemischen Eigenschaften abgeschlossen
  • Standardisierung zum Erhalt einer üblichen Flockenverteilung und eines üblichen Kohlenstoffgehalts vorgenommen
  • Reinigung mittels des unternehmenseigenen umweltfreundlichen Verfahrens auf dem Weg

- EcoGraf als Handelsmarke von der australischen Bundesbehörde IP Australia zugelassen

Insgesamt acht Produktproben sind von einer Reihe verschiedener etablierter Graphitminen aus der ganzen Welt entnommen und anschließend standardisiert worden, um für die Reinigung nach dem neuen Verfahren ohne Fluorwasserstoffsäure bereitgehalten zu werden. Erste Ergebnisse werden Mitte August 2018 erwartet. Nach einer ersten Bewertung der physikalischen und chemischen Eigenschaften sind alle Proben einer Normierung hinsichtlich Flockenverteilung und Kohlenstoffgehalt unterzogen worden, als Ausgangsbasis zur Durchführung der chemischen Reinigungstests. Die Standardisierung der Proben sorgt dafür, dass die Leistung jedes Naturflockengraphitprodukts nach dem Reinigungsverfahren zu evaluieren und den Einfluss der regionalen Geologie auf die Produktion von (sphärischem) Batteriegraphit für die Anwendung bei Lithium-Ionen-Batterien zu bestimmen.

Während des Standardisierungsprozesses wurde eine Bewertung der Klopfdichte und chemischen Zusammensetzung vorgenommen, um die regionalen Unterschiede der Naturflockengraphitprodukte zu verstehen und die zentralen Eigenschaften, die Batterieanoden-Hersteller brauchen, zu bewerten, um die bevorzugten Versorgungsquellen von gereinigtem (sphärischem) Graphit für verschiedene Leistungskriterien von Lithium-Ionen-Batterien zu bestimmen.

Die Größenverteilung der Naturflocken bei den Produktproben ist wichtig, um den Ertrag während des Sphäronierungsprozesses zu bestimmen, und sie wirkt sich auf die Klopfdichte aus, eine wichtige Eigenschaft des (sphärischen) Batteriegraphits für den Endnutzer. Nach Abschluss der ersten Reinigungstests wird eine Prüfung der spezifischen Oberfläche nach dem Brunauer-Emmett-Teller-Verfahren (BET) vorgenommen, das die kristallographischen Eigenschaften und die quantitative elementare Zusammensetzung der Unreinheiten im Graphit misst.

Nicht alle Graphitvorkommen sind für die Produktion von (sphärischem) Batteriegraphit geeignet und die Fähigkeit zur Herstellung eines qualitativ hochwertigen, wettbewerbsfähigen, gereinigten (sphärischen) Graphitprodukts wird wesentlich von der Zusammensetzung der Naturflocken beeinflusst. Das die Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien zunehmend Kosten, Gewicht und Leistung von Batterien verbessern wollen, konzentrieren sich Anodenproduzenten darauf, eine konsistente Versorgung von hochreinem und nachhaltiger produziertem sphärischem Batteriegraphit sicherzustellen.

Die Tests auf der Pilotanlage mit weltweiten Versorgungsquellen von Naturflockengraphit werden parallel zum Optimierungsprogramm zur nachgelagerten Verarbeitung von Epanko-Graphit unternommen. Dieses Programm ist bald abgeschlossen, Bericht folgt in Kürze.

Kibarans Kommerzialierung von EcoGraf basiert auf Plänen von Anodenherstellern, die künftigen Lieferverträge zu diversifizieren, entsprechend der gegenwärtigen Abhängigkeit von chinesischem Batteriegraphit, das durch ein umweltschädliches Reinigungsverfahren mit Fluorwasserstoffsäure produziert wird. Das Kundenfeedback auf das EcoGraf-Verfahren war außergewöhnlich positiv und die erfolgreiche Anwendung dieses umweltfreundlichen Verfahrens bei weiteren Naturflockengraphitvorkommen wird eine Chance sein für ein schnelles Start-up von Produktionsstätten von (sphärischem) Batteriegraphit in Europa und Asien, parallel zur Entwicklung des langfristigen und skalierbaren Epanko-Graphitprojekts in Tansania.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
 

Investors Media
Andrew Spinks Paul Armstrong
Managing Director Read Corporate
T: +61 8 6424 9002 T: +61 8 9388 1474


Die Produktionsziele und prognostizierte Finanzinformation in dieser Meldung wurde der australischen Wertpapierbörse ASX ursprünglich am 21. Juni 2017 und 5. Dezember 2017 vom Unternehmen gemeldet. Alle substanziellen Annahmen, welche den Produktionszielen und prognostizierten Finanzinformationen in jenen Meldungen zugrunde liegen, gelten weiterhin und haben sich substanziell nicht geändert.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich und enthält Abbildungen. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=ARVHSPSASN
Dokumenttitel: EcoGraf Battery Graphite Update


04.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this