Kia Sonet Concept: Seriennaher Ausblick in Indien

de.info@motor1.com (Roland Hildebrandt)
2020 Kia Sonet concept

Das kleine SUV ist ab der zweiten Jahreshälfte 2020 vor Ort erhältlich

Andere Märkte, andere Autos: Derzeit läuft die Auto Expo 2020 in Neu-Delhi. Indien ist ein Markt, auf den fast alle Hersteller mehr als nur ein Auge werfen. Und so beglückt man das lokale Publikum mit kleinen SUVs wie etwa den seriennahen Skoda Vision IN. Kia wiederum zeigt an gleicher Stelle das Sonet Concept. 

Autos für Indien:

Nicht zu verwechseln mit dem in Europa verkauften Stonic, ist der Sonet ein kleines SUV, das als drittes Modell nach dem Seltos und dem Carnival auf den indischen Markt kommen wird. Laut Kia soll die Serienausführung in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 dort bei den Händlern stehen.

Wie klein ist er? Nun, Kia ziert sich bei den technischen Spezifikationen, aber der Sonet soll eine Gesamtlänge von unter vier Meter aufweisen, um damit für einen in Indien geltenden niedrigeren Steuersatz in Frage zu kommen. Zum Vergleich: Ein Stonic ist 4,14 Meter lang. Somit ist der Sonet das kleinste SUV im globalen Kia-Portfolio. (Zwar gibt es noch den Picanto X-Line, er ist aber nur ein höher gelegter Kleinwagen mit rustikalen Anbauteilen.)

Der Sonet sieht aus, als wäre er bereit für die Serienfertigung, abgesehen von den ausklappbaren Türgriffen und den kleinen Seitenspiegeln. Die Scheinwerfer und Rücklichter sehen vielleicht beim Serienmodell nicht so elegant aus, aber doch ziemlich ähnlich. Wir applaudieren Kia trotzdem für das frische Design.

2020 Kia Sonet Concept

In den offiziellen Renderings und den auf der Auto Expo 2020 aufgenommenen Bildern sind die Fenster des Fahrzeugs alle geschwärzt. Das ist ein Zeichen dafür, dass Kia noch nicht bereit ist, das Cockpit zu enthüllen, aber man spricht vom besten Raumangebot seiner Klasse.

Laut offiziellen Angaben ist der Sonet für den "jungen, sozialen, vernetzten, technikbegeisterten Inder" gemacht. Die Kabine ist mit einem 10,25-Zoll-Infotainment- und Navigationssystem mit UVO Connect, einem Premium-Audiosystem von Bose und einem intelligenten Schaltgetriebe (iMT) ausgestattet.

Der Sonet wird vor Ort gegen den technisch eng verwandten Hyundai Venue antreten, der in der indischen Spezifikation etwas kürzer als das US-Modell (4,04 Meter) ist, um sich für die niedrigere "Goods and Services Tax" (GST) zu qualifizieren. Weitere Wettbewerber sind der Maruti Vitara Brezza, Tata Nexon, Mahindra XUV300 und neue Modelle von Renault und Nissan.

Kia sagt, der Sonet sei ein globales Modell, also darf man erwarten, dass er in Zukunft auch auf anderen Märkten zu sehen sein wird. Auch in Deutschland? Das bleibt fraglich. Auf jeden Fall aber als Abrundung nach unten auf dem US-Markt, da dort der Stonic nicht angeboten wird.