Khedira trifft: Juve dem Titel ganz nah

Sami Khedira verwertet eine Flanke zum zwischenzeitlichen 2:1

Juventus Turin kann den Titel-Schampus kaltstellen.

Nach dem 3:1 (0:1) gegen den FC Bologna am 36. Spieltag der Serie A hat der Titelverteidiger sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger SSC Neapel. Verliert Napoli am Sonntag (ab 15 Uhr im LIVETICKER) gegen den FC Turin, ist Juve die Meisterschaft auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

Da der direkte Vergleich gegen Neapel (1:0 und 0:1) ausgeglichen ist, würde als nächstes die Tordifferenz zählen. Hier liegt Juve (+61) klar vor dem Verfolger (+45).

Der Dreier gegen Bologna war jedoch hart erkämpft: Simone Verdi hatte die Gäste per Foulelfmeter in Führung gebracht (30.), ein Eigentor von Sebastian De Maio führte zum Ausgleich (52.).

Khedira sorgt für Führung

Erst nach einem Pfostentreffer des Tabellen-12. wachten die Turiner auf, Sami Khedira traf nach einer Flanke zur 2:1-Führung (64.) - schon das achte Saisontor des deutschen Nationalspielers. Paulo Dybala sorgte in der 69. Minute für den 3:1-Endstand.

Schalkes Leihgabe Benedikt Höwedes stand wegen einer unter der Woche erlittenen Adduktorenverletzung nicht im Kader.

Juventus hat die vergangenen sechs Meistertitel im italienischen Fußball geholt, Neapel gewann den Scudetto zuletzt 1990 mit Diego Maradona.