Khedira und Höwedes mit Juventus vor Meisterkrönung

Khedira und Höwedes mit Juventus vor Meisterkrönung

Die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes können mit Juventus Turin die Meisterfeier planen. Ausgerechnet der ungeliebte Stadtrivale FC Turin entführte am Sonntag bei Verfolger SSC Neapel mit einem 2:2 (0:1)-Remis einen Punkt. Damit beträgt der Vorsprung der Bianconeri zwei Spieltage vor Saisonende sechs Zähler, bei einem besseren Torverhältnis von 16 Treffern.
Der "alten Dame" ist damit der 34. Scudetto insgesamt und der siebte in Folge fast nicht mehr zu nehmen. Am kommenden Sonntag (20.45 Uhr) ist Juventus bei AS Rom zu Gast, Neapel muss zu Sampdoria Genua.
Der belgische Nationalspieler Dries Mertens (25.) brachte Neapel mit seinem 18. Saisontor in Führung. Daniele Baselli (55.) traf für die Gäste, ehe Marek Hamsik (71.) auf 2:1 erhöhte. Lorenzo De Silvestri (83.) gelang der späte Ausgleich.
Spannung verspricht der Kampf um die beiden verbleibenden Fixplätze für die Champions-League-Gruppenphase. Lazio Rom (71 Punkte) patzte gegen Atalanta Bergamo und kam nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Davon profitierte der Stadtrivale: AS Rom (73) siegte am Sonntagabend bei Cagliari Calcio mit 1:0 (1:0) und eroberte mit zwei Punkten Vorsprung auf Lazio Rang drei.
Auch Inter Mailand darf sich wieder Hoffnungen auf die Königsklasse machen. Das Team von Trainer Luciano Spalletti feierte einen ungefährdeten 4:0 (3:0)-Erfolg bei Udinese Calcio und steht damit bei 69 Zählern.