KGV 16, Umsatzwachstum 29 %: Aktie trotzdem kein Kauf

·Lesedauer: 3 Min.
Alibaba
Alibaba

Ein KGV von 16 bei einem Umsatzwachstum von 29 % wirkt bei einer Aktie auf den ersten Blick ziemlich attraktiv. Wir erkennen ein hohes Maß an Profitabilität, gleichzeitig ein solides Wachstum. Eigentlich müsste es schon mit dem Teufel zugehen, dass eine derartige Chance nicht langfristig interessant erscheint.

Ja, vielleicht ist dem in diesem konkreten Fall auch wirklich so. Ein KGV von 16 bei einem Umsatzwachstum von 29 % zeigt nämlich, dass der breite Markt offenbar kein Interesse an der Aktie hat. Oder… sie im Zweifelsfall nicht kennt. Bei unserem heutigen Beispiel ist Ersteres der Fall, weshalb ich sagen kann: Kaufen würde ich diese Chance trotz ihrer geringen Bewertung nicht.

KGV 16, Umsatzwachstum 29 %: Du kennst die Aktie

Die Aktie, um die es sich heute dreht, ist nämlich die Alibaba-Aktie (WKN: A117ME). Bei einem aktuellen Aktienkurs von 131,45 US-Dollar und einem zuletzt ausgewiesenen Jahresgewinn in Höhe von 8,20 US-Dollar liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis oder KGV ziemlich exakt bei 16. Zudem kam der chinesische Tech-Konzern im letzten Quartal auf ein Umsatzwachstum von 29 %. Wobei der Gewinn je Aktie aufgrund von Sondereffekten leicht rückläufig gewesen ist.

Ist das ein Grund, weshalb die Bewertung dieser Aktie jetzt so preiswert ist? Möglich. Auch ein langsameres Wachstum ist eine erste, plausible Begründung. Wenn wir nämlich den positiven Effekt von Sun Art ausklammern, so hätte das Umsatzwachstum zuletzt bei lediglich 16 % gelegen. Das ist eigentlich nicht der Anspruch der Alibaba-Aktie, wenn es um das operative Wachstum geht. Sogar die Cloud schwächelte mit einem Wachstum von 33 % im Jahresvergleich. Ohne Zweifel ist das zu wenig.

Das KGV von 16 und ein Umsatzwachstum von 29 % können wir entsprechend nicht so stehen lassen. Aber auch, weil selbst mit den operativen Einschränkungen die fundamentale Bewertung eigentlich ziemlich attraktiv erscheint. Vor allem, wenn wir bedenken, dass der Name Alibaba mit dem E-Commerce, der Cloud, einem starken Ökosystem und vielen anderen, eigentlich attraktiven Eigenschaften verbunden ist.

Das Problem

Ein KGV von 16 hieße theoretisch, dass wir bei Ergebnisstagnation 16 Jahre benötigen würden, bis wir unseren Einsatz vom Gewinn zurück hätten. Ein moderates bis vielleicht sogar zweistelliges Ergebniswachstum kann diesen Zeitraum verkürzen. Die Kernfrage lautet daher: Können wir auf zehn Jahre, vielleicht weniger, verlässlich in die Zukunft blicken?

Im Endeffekt gilt: Das Umsatzwachstum von 29 % skizziert hier weiterhin einen Wachstumsmarkt. Aber die Politik in China und das Marktumfeld trüben sich gegen derartige Tech-Konglomerate ein. Ich weiß jedenfalls nicht, was die Alibaba-Aktie in zehn Jahren macht, oder ob die Marken Taobao und Tmall noch zu dem Tech-Konzern gehören.

Deshalb ist die Alibaba-Aktie für mich trotz KGV von 16 und einem Umsatzwachstum von 29 % kein Kauf. Auch wenn die Aktie eigentlich fundamental attraktiv bewertet erscheint, sehe ich die Zukunft unklarer denn je.

Der Artikel KGV 16, Umsatzwachstum 29 %: Aktie trotzdem kein Kauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.